Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: 14 neue Fälle am Montag

(DK) – Montag, 21.12.2020

Aktuelle Inzidenz bei 145,1 / Lage in den Pflegeheimen stabilisiert sich leicht / Appell an Bürgerinnen und Bürger, geplante Besuche von Gottesdiensten zu überdenken und vorsichtig zu sein

© Pixabay

Aufgrund des nach wie vor sehr hohen und dynamischen Covid-19-Infektionsgeschehens appelliert die Wissenschaftsstadt Darmstadt mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest an die Bürgerinnen und Bürger einen möglicherweise geplanten Besuch eines Gottesdienstes noch einmal zu überdenken. „Ich habe großes Verständnis für das Bedürfnis nach Andacht, gerade zum Weihnachtsfest, aber die Situation ist aktuell leider so, dass Gottesdienste, vor allem in Innenräumen, das Infektionsgeschehen zusätzlich deutlich befördern können, bleiben Sie also vorsichtig“, erklärt dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, sind für die Wissenschaftsstadt Darmstadt für den heutigen Montag 14 laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 2722 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 2.256 von diesen betrachtet das Gesundheitsamt als geheilt. Die Inzidenz liegt bei 145,1. 
Insgesamt war für die vergangene Woche weiter ein moderater Anstieg der Fallzahlen zu verzeichnen. Wie das Gesundheitsamt informiert, wird das Amt auch über die Feiertage mindestens von 10 bis 16 Uhr besetzt sein. Auch die Bundeswehr unterstützt in diesem Zeitraum weiterhin beim Betrieb der Hotline. OB Partsch wird heute ein Gespräch mit der KV führen, um noch einmal auf Öffnung des Testcenters über die Feiertage hinzuwirken. 

Die Lage in den Krankenhäusern und den Pflegeheimen bleibt enorm angespannt, jedoch ist punktuell eine leichte Stabilisierung zu beobachten. In den Heimen ist dies das Ergebnis der konsequenten Testung, Isolierung und Quarantäne, in den Krankenhäusern gehen die leicht gesunkenen Patientenzahlen dagegen auf eine kürzlich angepasste Verordnung des Landes Hessen zurück, wodurch nicht mehr ganz so viele Patienten aus den umliegenden Häusern nach Darmstadt verlegt werden. Auch im Rettungsdienst bleibt die Lage angespannt, nach wie vor ist Unterbringung von Patienten erschwert. 

Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 57 (15), im Elisabethenstift 13 (4) und im Alice-Hospital 10 (0) Patientinnen und Patienten mit Covid-19. In den Kinderkliniken befinden sich zwei Covid-19-Patienten auf Normal- und einer auf der Intensivstation.

Im Impfzentrum gehen die Vorbereitungen weiter, um am 28. Dezember mit mobilen Impfteams erste Impfungen vornehmen zu können, sobald der Impfstoff eintrifft. 
 

Wichtige Mitteilung
×