Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Krisenstab am 13. November zur Covid-19-Pandemie

(DK) – Freitag, 13.11.2020

Inzidenz liegt aktuell bei 148 / 111 neue Fälle am Freitag

© Pixabay

Aus dem Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt vom heutigen Freitag, 13. November, gibt es folgendes zu berichten:

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, sind für die Wissenschaftsstadt Darmstadt für Freitag 111 laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 1552 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 750 Personen davon betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. 23 Personen sind verstorben. Die Inzidenz liegt bei 148. 
Insgesamt sind die Fallzahlen weiter auf hohem Niveau. 
Nach einer weiteren Dateninventur mussten erneut einige Fälle, die zwischenzeitlich dem Landkreis zugeordnet waren, neu der Stadt zugeordnet werden. Dies erklärt die vermeintlich etwas niedrigeren Fallzahlen verglichen mit dem Durchschnitt an manchen Tagen in den vergangenen Wochen.

Die Darmstädter Kliniken, allen voran das Klinikum, haben derzeit vor allem große Schwierigkeiten durch den steigenden Durchsatz, das heißt der Neuaufnahmen und Abverlegungen von Covid-Patienten. Derzeit befinden sich alleine dort 15 Personen mit wahrscheinlicher Covid-Infektion, die stationär aufgenommen werden müssen, im Screening. Das Elisabethenstift meldet derweil, mit seinen Covid-Intensivkapazitäten an der Grenze zu sein. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 34 Personen (8 + eine Ecmo-Beatmung) im Elisabethenstift 12 (4) und im Alice-Hospital 6 (0).

Aufgrund der angespannten Situation in einigen Alten- und Pflegeheimen tagt ab sofort wieder regelmäßig im Anschluss an die Krisenstabssitzung die im Frühjahr eingerichtete Unterarbeitsgruppe Pflege um die aktuelle Situation zu besprechen und Lösungen zu erarbeiten. Beim Ausbruch in der Einrichtung Fiedlersee sind im Vergleich zum Mittwoch zwei weitere positive Fälle nachgewiesen worden. 

Der Krisenstab kommt am kommenden Montag, 16. November, um 10 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammen.
 

Wichtige Mitteilung
×