Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Krisenstab am 11. Januar zur Covid-19-Pandemie

(DK) – Montag, 11.01.2021

Start im Impfzentrum am 19. Januar / Ab dann 500 Impfungen pro Tag im darmstadtium für das gesamte Versorgungsgebiet 6 möglich / Inzidenz in Darmstadt steigt auf 113,2

© Wilfried Pohnke / Pixabay

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich am heutigen Montag, 11. Januar, vorwiegend mit dem vom Land Hessen angekündigten Start der sechs regionalen Impfzentren am 19. Januar beschäftigt. Ab diesem Tag sollen dann auch im Darmstädter Impfzentrum im darmstadtium die Impfungen beginnen und zwar für das gesamte Versorgungsgebiet 6, das heißt für Darmstadt und die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Bergstraße und Odenwald.

„Zur Umsetzung des Einsatzbefehls sollen für die gesamte Region pro Woche 3500 Impfdosen zur Verfügung stehen, was zu einer maximalen Auslastung von 500 verabreichten Impfungen pro Tag führt“, erläutert Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Weiterhin erhält die Stadt Darmstadt bei den kommenden zwei Lieferungen zusätzliche 1000 Impfdosen. Diese werden wir insbesondere  für Impfungen in Pflegeheimen, Kliniken und bei den Notdiensten einsetzen.“

Termine für die Impfungen im darmstadtium sollen ab dem morgigen Dienstag (12.) nach Auskunft des Landes Hessen über das zur Verfügung gestellte Portal auf https://impfterminservice.hessen.de/ möglich sein und vergeben werden. Die Betriebszeiten des Impfzentrums sind ab dem 19. Januar von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr an sieben Tagen die Woche.   

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, sind für die Wissenschaftsstadt Darmstadt für den heutigen Montag, 11. Januar, 4 neue laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 3167 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 2849 davon betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Die Inzidenz liegt bei 113,2. Wie das Amt mitteilt, setzt sich der in der vergangenen Woche angedeutete Trend fort und die nach den Feiertagen wieder gestiegene Anzahl von Tests hebt auch das Niveau langsam wieder auf den Stand vor Weihnachten an.

In den Darmstädter Kliniken ist die Situation weiter sehr angespannt. Auch wenn die Fallzahlen derzeit auf hohem Niveau stabil sind, gilt es nach Ansicht der Kliniken weiterhin sehr sorgsam zu sein. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 68 (12), im Elisabethenstift 15 (3) und im Alice-Hospital 8 Covid-19-Patientinnen und Patienten.

Eine erste Bilanz zum Start von Schulen und Kitas in dieser Woche (Auslastung etc.) wird voraussichtlich am kommenden Mittwoch im Krisenstab gezogen und dann entsprechend vermeldet werden können.

Der Krisenstab kommt am kommenden Mittwoch, 13. Januar, um 10 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Wichtige Mitteilung
×