Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Internationaler Frauentag am 8. März 2021 / Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen

(lea) – Freitag, 05.03.2021

Frauendezernentin Akdeniz: „Pandemie macht Missverhältnis von gesellschaftlicher Teilhabe und Existenzsicherung zwischen Frauen und Männern deutlich“

© Pixabay

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März 2021 wird es in der Wissenschaftsstadt Darmstadt wieder viele interessante Veranstaltungen und Aktionen geben.

Frauendezernentin Akdeniz hebt die Bedeutung des Tages besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Lage durch die Pandemie hervor: „Corona verschärft und offenbart die grundsätzlich vorhandenen Ungleichheiten in unserer Gesellschaft. Auch das Missverhältnis von gesellschaftlicher Teilhabe und Existenzsicherung zwischen Frauen und Männern macht die Pandemie wie durch ein Brennglas sichtbar. Zum einen haben Frauen aufgrund des lange kritisierten Ehegattensplittings häufig ein geringeres Nettoeinkommen, auf dessen Basis aber das Kurzarbeitergeld berechnet wird, zum anderen werden Minijobs bei der Kurzarbeitsgeldregelung nicht einbezogen. Auch das betrifft vor allem Frauen, da sie mit 61 Prozent den deutlich größeren Anteil an allen geringfügig Beschäftigten darstellen. Auch die Situation von Home-Office und Home-Schooling stellt gerade Frauen vor besondere Herausforderungen: die letzten Monate haben gezeigt, dass sie im Vergleich zu den Männern den größeren Teil der Betreuung stemmen. Und nicht zuletzt der Blick auf die inzwischen als systemrelevant erkannten Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten. Wenn wir bei all diesen Ungleichheiten nicht angemessen und entschlossen agieren, kann dies einen Rückschritt aller Errungenschaften im Hinblick auf die Gleichberechtigung der Geschlechter zur Folge haben. Deshalb ist es wichtig, dass wir gemeinsam mit den Darmstädter Arbeitsmarktakteurinnen und –akteuren der Frage nachgehen, welche gleichstellungspolitischen Antworten die derzeitige Situation erfordert.“

Für die gesamte Gleichstellungsthematik stellt sich der Lockdown als Herausforderung dar. Edda Feess, Leiterin des Darmstädter Frauenbüros, bekräftigt: „Seit mehr als 100 Jahren wird der Internationale Frauentag begangen. An diesem Kampftag engagieren sich Frauen weltweit für die Gleichberechtigung und gegen die Diskriminierung von Frauen. Diesen Kampfgeist  beweisen auch die Partnerinnen im Darmstädter Frauennetzwerk, indem sie ihre Angebote im Angesicht der Pandemie kurzfristig auf digitale Formate umgestellt haben und weiterhin nach Lösungen suchen, um den Beratungs- und Weiterbildungsbedarfen der Frauen gerecht zu werden.“ 

Das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Weiterbildungsträger femkom Frauenkompetenzzentrum Darmstadt widmen sich am 8. März von 16 bis 18 Uhr in der digitalen Veranstaltung „Ein Geschlechterblick – Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Erwerbsarbeit von Frauen“ und mit einem Vortrag von Dr. Katharina Wrohlich, Leiterin der Forschungsgruppe Gender Economics am DIW Berlin, der Frage, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Erwerbsarbeit von Frauen hat. Im Anschluss an den Vortrag wird eine Diskussion folgen. Um Anmeldung zur Veranstaltung wird bis zum 28. Februar 2021per E-Mail an mail@1sp4mfemkom.abde  gebeten. 

Viele weitere Veranstaltungen rund um den Frauentag sind beim Darmstädter Frauenbüro unter www.frauenbuero.darmstadt.de  einsehbar.
 

Wichtige Mitteilung
×