Wissenschaftsstadt Darmstadt

Luisenplatz 5 A
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

HEAG mobilo erneuert Gleise und Haltestellen

(e) – Donnerstag, 22.06.2017

Weitreichende Linienänderungen in den Sommerferien

Die HEAG mobilo nutzt die verkehrsärmeren Sommerferien wieder für umfangreiche Baumaßnahmen an Gleisen und Haltestellen. © HEAG mobilo

Um ihren Fahrgästen auch in Zukunft einen leistungsfähigen und barrierefreien öffentlichen Nahverkehr anzubieten, nutzt die HEAG mobilo die verkehrsärmeren Sommerferien wieder für umfangreiche Baumaßnahmen an Gleisen und Haltestellen. So werden in der Heidelberger Straße zwischen Eschollbrücker und Cooperstraße auf einer Gesamtlänge von rund zweieinhalb Kilometern etwa vier Kilometer Schiene ausgetauscht. Parallel dazu saniert das Unternehmen in der Rheinstraße die Haltestellen „Rhein-/Neckarstraße“ und „Berliner Allee“. Auch die neue Haltestelle „Lincoln-Siedlung“ wird gebaut.

Die Gleise in der Heidelberger Straße stammen aus den 1960er Jahren und müssen aus Altersgründen ersetzt werden. „Es ist das fünfte Jahr in Folge, in dem wir unsere wichtige Nord-Süd-Achse sanieren. Im Jahr 2018 werden wir zumindest den südlichen Teil abschließen können“, erklärt Kalbfuss das Bauvorhaben. Parallel zu den Gleisarbeiten der HEAG mobilo zwischen Landskron- und Eschollbrücker Straße finden in unmittelbarer Nachbarschaft Arbeiten am Kanal und an Versorgungsleitungen statt.

Den eingestellten Straßenbahnbetrieb nutzt die HEAG mobilo parallel für eine weitere Baumaßnahme auf der Heidelberger Straße südlich der Landskronstraße: Dort errichtet das Verkehrsunternehmen die neue Haltestelle „Lincoln-Siedlung“. Schon heute gibt es in der Lincoln-Siedlung zahlreiche alternative Verkehrsangebote, die eine autoarme Mobilität ermöglichen. Die neue Haltestelle „Lincoln-Siedlung“ in der Heidelberger Straße auf Höhe der südlichen Ausfahrt der Noackstraße bedeutet mit ihrer zentralen Lage für die Bewohner der Lincoln-Siedlung kurze Wege. „Zur Straßenbahn sind es dann von der Lincoln-Siedlung noch maximal 700 Meter“, erläutert Matthias Kalbfuss, Vorsitzender der Geschäftsführung der HEAG mobilo. Von dort sind es elf Minuten bis zum Hauptbahnhof oder zehn Minuten in die Innenstadt.

Doch nicht nur auf der Nord-Süd-, sondern auch einem zentralen Abschnitt der Ost-West-Trasse stehen für die HEAG mobilo Sanierungsarbeiten an. So erneuert das Unternehmen in der Rheinstraße die Haltestellen „Rhein-/Neckarstraße“ sowie „Berliner Allee“ und tauscht dort Haltestelleneinrichtungen aus. Zudem erhält der Gleisbereich zwischen Luisenplatz und Neckarstraße stellenweise eine neue Fahrbahndecke.

Alle Bauarbeiten erfolgen montags bis samstags zwischen 7 und 20 Uhr. Sonntagsarbeiten sind nicht geplant.

Die Arbeiten auf diesen zwei zentralen Achsen im Darmstädter Liniennetz haben weitreichende Linienänderungen zur Folge. So ändern sich während der Sommerferien aufgrund der Bauarbeiten die Fahrpläne sämtlicher Straßenbahnlinien, zudem sind auch einige Regionalbuslinien betroffen, weil infolge der Straßenbahnumleitungen die Busse nicht am Willy-Brandt-Platz halten können.

„Uns ist bewusst, dass die Fahrplanänderungen für viele Fahrgäste mit Einschränkungen verbunden sind. Doch beide Maßnahmen sind dringend und lassen sich nicht aufschieben“, wirbt Kalbfuss um Verständnis. Da sich die Routen ändern und auf den Linien 7 und 8 abschnittsweise Ersatzbusse fahren, sollten Fahrgäste in den Sommerferien für ihre Fahrt mehr Zeit einplanen als üblich.

Die Straßenbahnlinien 7 und 8 werden zwischen Luisenplatz und Frankenstein auf Ersatzverkehr mit Bussen umgestellt. Die Straßenbahnen bedienen die Abschnitte Frankenstein – Alsbach und Luisenplatz – Arheilgen von 6 Uhr bis 21.30 Uhr alle zehn Minuten, die Ersatzbusse fahren auf dem Abschnitt Frankenstein – Luisenplatz alle fünf Minuten. Auf der Strecke der Ersatzbusse sind folgende Haltestellen verlegt:

•„Eschollbrücker Straße“ nördlich der Kreuzung am Fahrbahnrand

•„Prinz-Emil-Garten“ und „Bessunger Straße“ in den Donnersbergring auf Höhe der Goethe- bzw. Bessunger Straße

•„Landskronstraße“ Richtung Innenstadt an den Haltepunkt der Linie R Richtung Hauptbahnhof in der Rüdesheimer Straße, Richtung Eberstadt südlich der Kreuzung an den Fahrbahnrand.

•„Marienhöhe“ bis „Katharinenstraße“ an den Fahrbahnrand

•„Frankenstein“ an den Haltepunkt der Linie EB

Die Fahrradmitnahme und der Fahrkartenverkauf sind in den Ersatzbussen leider nicht möglich.

Fahrplanänderungen der Straßenbahnen im Überblick

•Linie 1 (Hauptbahnhof - Eberstadt-Frankenstein) und Linie 6 (Arheilgen - Alsbach): entfallen

•Linie 3 (Hauptbahnhof - Lichtenbergschule): verkürzte Route zwischen den Haltestellen „Lichtenbergschule“ und Luisenplatz, ab Luisenplatz fahren die Bahnen als Linie 7 oder 8 weiter nach Arheilgen

•Linie 5 (Hauptbahnhof - Kranichstein): Umleitung ab Willy-Brandt-Platz über die Bismarckstraße mit Halt an „Klinikum“, „Kasinostraße“ und „Kirschenallee“. Die Haltestellen „Luisenplatz“, “Rhein-/Neckarstraße“ und „Berliner Allee“ entfallen.

•Linie 7 (Arheilgen - Darmstadt-Eberstadt) und Linie 8 (Arheilgen - Alsbach): Busse statt Bahnen zwischen Luisenplatz und „Eberstadt-Frankenstein“ alle fünf Minuten. Am Luisenplatz Abfahrt der Busse an Platz 5. Straßenbahnen fahren ab Platz 2 weiter als Linie 3.

•Linie 9 (Böllenfalltor - Griesheim): Umleitung ab Luisenplatz über Willy-Brandt-Platz, Bismarckstraße mit Halt an „Klinikum“, „Kasinostraße“ und „Kirschenallee“ und Hauptbahnhof. Die Haltestellen „Rhein-/Neckarstraße“ und „Berliner Allee“ entfallen.

Auch die Regionalbuslinien K 55, K 56, K 85, 671, 672, 673, 674, 677, 687 und 693 fahren eine Umleitung. Die Haltestellen „Willy-Brandt-Platz“ und „Klinikum“ entfallen, die Haltestelle „Kasinostraße“ wird an den Fahrbahnrand der Bismarckstraße verlegt. Die Stadtbuslinien verkehren regulär.

Die Heidelberger Straße bleibt während der Baumaßnahme durchgängig in Nord-Süd-Richtung befahrbar, ein Queren ist jedoch nicht möglich. Die Grundstückszufahrten bleiben jederzeit zugänglich, nur vereinzelt entfallen Parkplätze. Eine Umleitung über den Donnersbergring ist eingerichtet. Da dort auch die Ersatzbusse verkehren, entfallen in diesem Bereich alle Parkplätze im Bereich der Fahrbahn. Anwohner können zwischen 20 Uhr abends und 8 Uhr morgens kostenlos auf dem Marienplatz parken.

Alle Linienänderungen hat die HEAG mobilo in einem Faltblatt zusammengefasst. Vor und zu Beginn der Bauarbeiten informieren Servicekräfte am Luisenplatz, am Willy-Brandt-Platz und am Hauptbahnhof. Das Faltblatt sowie die geänderten Fahrpläne stehen im Internet unter www.heagmobilo.de bereit. Aktuelle Fahrplaninformationen bietet auch die kostenlose App der HEAG mobilo.