Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Fünf HeinerLiner für Rollstuhlmitnahme umgebaut

(PSD) – Mittwoch, 29.06.2022

Niedrigschwelliges Mobilitätsangebot für Menschen im Rollstuhl

© HEAG mobilo

Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, ist ab sofort noch komfortabler mit dem HeinerLiner, dem On-Demand-Shuttle der HEAG mobilo, in Darmstadt unterwegs. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit Clevershuttle, dem Betreiber der Fahrzeugflotte, fünf Kleinbusse des On-Demand-Shuttles für die sitzende Beförderung von Personen im Rollstuhl umgebaut. Bisher war es nur möglich, zusammengefaltete Rollstühle im Fahrzeug mitzunehmen. „In unseren Bussen und Bahnen ist die Rollstuhlmitnahme schon lange Praxis. Wir freuen uns, dass wir Menschen mit Mobilitätseinschränkungen jetzt auch im HeinerLiner diesen Service anbieten können“, erklärt Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo. Um den Bedürfnissen mobilitätseingeschränkter Menschen bestmöglich gerecht zu werden, wurde die Entwicklung des HeinerLiner-Angebots vom Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e.V. eng begleitet. 
 
So funktioniert die Buchung 
Wer mit dem Rollstuhl HeinerLiner fahren möchte, kann dies in Zukunft bei der Buchung über einen Schieberegler „Rollstuhl“ in der App ankündigen. Bei der Ankunft des Fahrzeugs können Fahrgäste dann über die App direkt das Fahrpersonal anrufen, das beim Einstieg unterstützt. Über die App können Fahrgäste auch angegeben, ob sie über einen Schwerbehindertenausweis verfügen. So fahren sie nicht nur vergünstigt, sondern können auch eine Begleitperson kostenfrei mitnehmen, wenn sie für diese einen Platz buchen. Die App selbst ist barrierefrei nutzbar. Wer kein Smartphone besitzt kann den HeinerLiner auch telefonisch buchen.  

HeinerLiner fördert gesellschaftliche Teilhabe 

„Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist der Wissenschaftsstadt Darmstadt ein wichtiges Anliegen“, erklärt Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz und ergänzt: „Mit den umgebauten HeinerLiner-Fahrzeugen können nun auch Menschen im Rollstuhl dieses Angebot einfacher nutzen und damit niedrigschwellig am gesellschaftlichen Leben aktiv teilnehmen.“ Auch Mobilitätsdezernent Michael Kolmer zeigt sich begeistert: „Der öffentliche Nahverkehr, egal in welcher Form muss für jeden Menschen zugänglich sein, mit und ohne Mobiliätseinschränkung. Der Umbau der HeinerLiner-Fahrzeuge ist dafür ein wichtiger Baustein.“

Wichtige Mitteilung
×