Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-115

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Mit der "Google benutzerdefinierten Suche" kann diese Internetseite durchsucht werden. Wenn Sie JA anklicken und die Google Suche nutzen, werden Inhalte auf Servern von Google abgerufen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Klicken Sie NEIN an wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen zur Google benutzerdefinierten Suche finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.darmstadt.de/datenschutz
Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten (Datenschutzerklärung) erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Darmstadt Aktuell

Straßenbausanierung

(stip) – Donnerstag, 28.07.2022

Straßenbauarbeiten im Haardtring zwischen Eschollbrücker Straße und Scheppallee sowie zwischen Holzhofallee und der Stirnwegbrücke vom 8. bis 30. August

© Pixabay

Von Montag, 8. August, bis Dienstag, 30. August, wird das Mobilitätsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt Straßenbauarbeiten im Haardtring zwischen Eschollbrücker Straße und Scheppallee und zwischen Holzhofallee und der Stirnwegbrücke durchführen lassen. Im Rahmen dieser Arbeiten wird die beschädigte Fahrbahnoberfläche in voller Breite circa  4 Zentimeter tief abgefräst. Im Anschluss daran werden die Entwässerungsrinnen beidseitig erneuert und eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Abschließend wird die Fahrbahnmarkierung neu hergestellt.

1. Bauabschnitt im Haardtring vom Knotenpunkt Eschollbrücker Straße bis Scheppallee

Die Bauarbeiten beginnen auf der östlichen Seite (Häuserseite). Die Ausführung dieses Teilabschnitts dauert circa drei Arbeitstage und der eben genannte Bereich ist in diesem Zeitraum voll gesperrt. Für die Anwohnerinnen und Anwohner in diesem Bauabschnitt wird die Zufahrt zu den Grundstücken nicht möglich sein. Anschließend beginnen die Bauarbeiten auf der westlichen Seite (Bahngelände).
Für die Dauer der Arbeiten steht jeweils nur eine Fahrspur in nördlicher Richtung und eine in südlicher Richtung zur Verfügung. Auf wechselnde Verkehrsführung und auf die Beschilderung der Umleitung ist zu achten.

Die Eschollbrücker Straße und die Scheppallee werden östlich des Haardtrings gesperrt. Die Zufahrt ist somit nur aus Richtung Groß-Gerauer Weg möglich. Von Eschollbrücken her kommend wird der Verkehr über den Haardtring und Rüdesheimer Straße Richtung Stadtmitte umgeleitet. In Richtung Eschollbrücken führt die Umleitung über die Hilpertstraße, Kleyerstraße und Mahatma-Gandhi-Straße.

Für den öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich folgende Änderungen:

Die Linie H wird über die Holzhofallee umgeleitet. Dadurch entfällt die Bushaltestelle der Linie H in der Eschollbrücker Straße, Fliederberg ersatzlos.

Die Buslinie 40 wird über den Heimstättenweg, Anne-Frank-Straße in beide Richtungen umgeleitet. Dadurch entfallen die Bushaltestellen Fünfkirchner Straße, Forstweg und Riedstraße in der Eschollbrücker Straße. Eine Ersatzhaltestelle wird am Südbahnhof für beide Fahrtrichtungen, weitere Ersatzhaltestellen im Heimstättenweg, Am Kaiserschlag, für beide Fahrtrichtungen und am Hannah-Arendt-Weg, nur in Richtung Eschollbrücken, der Linie 40 eingerichtet.

HEAG mobilo und Dadina werden entsprechende Fahrgastinformationen bereitstellen.

Der 1. Bauabschnitt wird voraussichtlich am Mittwoch, 17. August, beendet werden.

2. Bauabschnitt im Haardtring von der Holzhofallee bis zur Stirnwegbrücke

Die Bauarbeiten starten am Donnerstag, 18. August, auf der östlichen Seite (Häuserseite). Die Ausführung dieses Teilabschnittes dauert circa vier Arbeitstage und der eben genannte Bereich ist in diesem Zeitraum voll gesperrt. Für die Anwohnerinnen und Anwohner in diesem Bauabschnitt wird die Zufahrt zu den Grundstücken nicht möglich sein. Anschließend beginnen die Bauarbeiten auf der gegenüberliegenden Seite (Bahngelände). In diesem Zeitraum wird die Stirnwegbrücke für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Pfalzweg über die Straße „Am Kavalleriesand“ bleibt erhalten.

Für die Dauer der Arbeiten ist ein halbseitiger Ausbau des Haardtrings geplant. Es steht jeweils eine Fahrspur je Fahrtrichtung zur Verfügung. Auf wechselnde Verkehrsführung und auf die Beschilderung der Umleitung ist zu achten.

Der Verkehr aus südlicher Richtung mit Ziel Autobahn/Griesheim wird über die Hilpertstraße und über die Straße „Am Kavalleriesand“ umgeleitet. Der Verkehr aus südlicher Richtung mit dem Ziel Stadtmitte/Osten wird über die Berliner Allee umgeleitet. Das Linksabbiegen vom Haardtring über die Stirnwegbrücke ist in dieser Bauphase nicht möglich. Der Verkehr von der Rheinstraße mit Fahrziel Süden wird über die Straße „Am Kavalleriesand“ und Hilpertstraße zum Haardtring geführt.

Für den öffentlichen Personennahverkehr ergeben sich folgende Änderungen:

Die Buslinien R und 40 werden über die Rheinstraße, Am Kavalleriesand und Hilpertstraße auf den Haardtring geleitet. Auf dem Haardtring entfallen wegen der Baumaßnahme die Bushaltestellen Hochschule West und Philipp-Röth-Weg. Ersatzhaltestellen werden „Am Kavalleriesand“ aufgestellt.

HEAG mobilo und Dadina werden entsprechende Fahrgastinformationen bereitstellen.

Der 2. Bauabschnitt wird voraussichtlich am Dienstag, 30. August, beendet werden.

Die Baukosten betragen für beide Bauabschnitte zusammen circa 500.000 Euro.

Wichtige Mitteilung
×