Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

„Deutschsommer 2020“ startet

(ono) – Montag, 06.07.2020

Ferienangebot für Grundschüler der dritten Klasse / Bürgermeister Reißer: „Sicherheit geht vor – deshalb gelten auch hier Hygieneregeln“

© Pixabay

In den ersten beiden Wochen der hessischen Sommerferien erfährt der „Deutschsommer“ in Darmstadt eine Neuauflage. Das Ferienangebot für Drittklässler, das Deutschunterricht und Theaterspiel vereint, findet in diesem Jahr jedoch unter veränderten Bedingungen statt – mit Rücksicht auf die gegenwärtige Covid-19-Pandemie gibt es besondere Auflagen. Um das Infektionsrisiko zu verringern, wurden Kinderzahl und Gruppengröße reduziert, ebenso die Zeitspanne, die die Kinder miteinander verbringen.

Aber die Grundidee und das Ziel des inzwischen in Hessen etablierten „Deutschsommers“ bleiben erhalten: Kinder aus den dritten Klassen der Darmstädter Grundschulen bekommen die Möglichkeit, gezielt und spielerisch ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, sowie ihre sozialen und kreativen Kompetenzen zu stärken. Sie erarbeiten eine spannende Lektüre, in die sie sprachlich, aber auch gestalterisch und darstellerisch eintauchen werden. Die intensive Beschäftigung mit dem Text auf verschiedenen Erlebnisebenen fördert nicht nur die Deutschkenntnisse, sondern auch das Selbstbewusstsein der Kinder.

Der „Deutschsommer“, seit vielen Jahren ein erfolgreiches Modellprojekt der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main, wirbt mit dem Slogan „Ferien, die schlau machen“. Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums wird das Sprachförderprojekt inzwischen in mehreren hessischen Städten angeboten. Der Deutschunterricht in Kombination mit Theaterelementen verspricht zwei kurzweilige Wochen für die teilnehmenden Kinder, auch wenn in diesem Jahr die zusätzlichen Workshops und das Ausflugsprogramm entfallen.

„Wir freuen uns, dass wir den Grundschülern, die lange Zeit zu Hause lernen mussten, ein Angebot in den Ferien machen können“, betont Bürgermeister Rafael Reißer. „Dabei ist uns die Sicherheit sehr wichtig: Wir bieten kleine Lerngruppen, reduzieren die Lernzeit und die Zahl der Kontaktpersonen und beachten die Hygieneregeln. Es ist unser Anliegen, dass die Kinder trotzdem mit Spaß bei der Sache sind. Auch das darstellende Spiel ist unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich.“

Das Angebot findet in den ersten beiden Wochen der Sommerferien in den Räumen und auf dem Gelände der Wilhelm-Hauff-Schule am Vormittag und der Bessunger Schule am Nachmittag statt. Die Kinder wurden von den Klassenlehrkräften bereits im Vorfeld ausgewählt. Ein Team aus einer Deutschlehrerin, einer Theaterpädagogin und der Koordinatorin begleitet die Kinder durch den Tag. Das Staatliche Schulamt sowie das städtische Schulamt unterstützen bei der Durchführung.

Wichtige Mitteilung
×