Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

„Darmstadt in Bewegung – Bürgerabend zu Mobilität“

(PSD) – Freitag, 29.11.2019

Digitalstadt Darmstadt GmbH lädt für den 5. Dezember ein / Oberbürgermeister Partsch: „Abschlussveranstaltung mit Beispielen für zukunftsorientierte Verkehrskonzepte“

Forschungsprojekt MAAS © HEAG

Moderne und nachhaltige Mobilität mithilfe von digitalen Mitteln ist einer der Kernbereiche der Digitalstadt Darmstadt. Diesem Themengebiet widmet sich der diesjährige letzte Bürgerabend am 5. Dezember ab 19:00 Uhr im Fraunhofer LBF in Darmstadt Kranichstein. Medienvertreter sind herzlich eingeladen. 

Oberbürgermeister Jochen Partsch wird die Veranstaltung eröffnen: „Mit der vielseitigen Bürgerbeteiligungsreihe der Digitalstadt Darmstadt haben wir auch in diesem Jahr umfassend informiert und dabei die Bürgerschaft in das Geschehen involviert. Mit der Abschlussveranstaltung widmen wir uns dem Handlungsfeld Mobilität, bei dem die Digitalstadt mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag zur zukunftsorientierten Verkehrswende leistet, beispielsweise durch unsere bundesweit einmalige Verkehrs- und Umweltsensorik, übergreifende ökologische Verkehrsketten und dem Forschungsprojekt zur teilautonomen Straßenbahn.“  

In einem Vortrag zur „Mobilität der Zukunft im urbanen Raum“ wird Prof. Dr. Peter Holm von der Provadis School of International Management and Technology anschaulich darauf eingehen, mit welchen Herausforderungen Städte in Fragen des Verkehrs konfrontiert sind und wie wegweisende Lösungen aussehen können.  Im Anschluss haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich an verschiedenen Themeninseln über das weite Themenfeld Mobilität in der Digitalstadt Darmstadt zu informieren und ihre Meinung einzubringen.  


So stellt die Wissenschaftsstadt Darmstadt in anschaulicher Weise die Weiterentwicklung der intelligenten Verkehrs- und Ampelsteuerung („Smart Traffic“) sowie den neuartigen Ampelphasenassistenten vor. Autofahrer können zukünftig mit einer App, die mithilfe von Echtzeitdaten Geschwindigkeitsempfehlungen ausspricht, entspannter und energiesparender durch Darmstadt fahren. Als weiterer Baustein wird das preisgekrönte Mobilitätskonzept der Lincoln-Siedlung, welches u.a. auf weniger Individualverkehr setzt, den Besucherinnen und Besucher vorgestellt.  

Die HEAG mobilo informiert über den aktuellen Stand der Mobilitäts-App, die mehr bietet als aktuelle Fahrplaninformationen. Heute sind bereits möglichst geschlossene Mobilitätsketten von der Haustür bis zum Ziel durch die Integration von Car- und Bikesharing-Angeboten möglich. Ein weiterer Schritt ist das zukünftige Handy Ticketing, das anhand des neuen Prototyps der Mobilitäts-App an diesem Abend in Augenschein genommen werden kann. Ebenfalls können sich Besucherinnen und Besucher über das zukünftige kostenlose WLAN in Bussen und Straßenbahnen der HEAG mobilo informieren. Gemeinsam mit der HEAG Holding AG und der TU Darmstadt wird zudem der aktuelle Stand der Machbarkeitsstudie zur Automatisierung und zu Assistenzsystemen der Straßenbahn (MAAS) präsentiert.

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) stellt an seinem Stand die Möglichkeiten der Elektromobilität als Bestandteil der Verkehrswende vor. Welche Bedeutung IT-Sicherheit und Datenschutz für die Elektromobilität und den multimodalen Verkehr haben, zeigen Security-Experten des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT) am Beispiel eines  E-Scooters. An einem zweiten Exponat, einer Richtantenne, wird die Notwendigkeit einer auf Privatsphäre bedachten Mobilität veranschaulicht. 

Simone Schlosser, Geschäftsführerin der Digitalstadt Darmstadt: „Es ist uns wichtig, die Bürgerinnen und Bürger umfassend über unsere Projekte zu informieren. Auch bei dieser Veranstaltung freuen wir uns auf die Eindrücke und die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger. Denn dieses Feedback hilft uns, die Projekte in ihrem Sinne zu entwickeln.“ 

Auch im Jahr 2020 wird die Bürgerbeteiligung der Digitalstadt Darmstadt in verschiedenen Formaten und Ansätzen fortgesetzt. Auf der Online-Beteiligungsplattform der Digitalstadt Darmstadt gibt es jederzeit Informationen zu den Projekten.