Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Covid-19-Krisenstab

(DK) – Montag, 18.05.2020

Wissenschaftsstadt Darmstadt beschließt Unterstützung der Gastronomie  / OB Partsch: „Werden uns in Abstimmung mit der Feuerwehr anschauen, wo die Erweiterung der Flächen für die Außengastronomie ohne Einschränkung des Verkehrs oder der Rettungswege möglich ist, und dies dort auch möglich machen“

© Gerd Altmann/ Pixabay

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am heutigen Montag, 18. Mai, vor allem mit der Situation in der Gastronomie beschäftigt. Diese darf seit dem vergangenen Freitag unter bestimmten Auflagen wieder öffnen und Gäste empfangen. Aus Sicht der Beteiligten lief die Öffnung bisher ohne größere Zwischenfälle oder Verstöße, eine Herausforderung bleibt jedoch die Nutzung von zusätzlichen Flächen im öffentlichen Raum, wo die Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19 deutlich geringer ist, als in geschlossenen Räumen. Um den Gastronomen hier entgegenzukommen, hat der Krisenstab beschlossen, in Abstimmung mit Ordnungsamt und Feuerwehr die Nutzung größerer Flächen für die Außengastronomie dort zu prüfen und zu genehmigen, wo dadurch keine Einschränkungen des Verkehrs oder der Rettungswege zu erwarten sind.

„Wir sind uns bewusst, wie schwierig die Situation für die Gastronomie in Zeiten der Pandemie ist. Daher wollen wir die Wirtinnen und Wirte nach Möglichkeit mit großzügigeren Regelungen zur Nutzung von Außenflächen unterstützen“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Dies kann allerdings nur dort erfolgen, wo durch die Bestuhlung keine Einschränkungen in anderen Bereichen des Öffentlichen Lebens entstehen. Dies werden wir uns im Einzelfall genau anschauen und dann entsprechend festlegen. Wir bitten jedoch schon jetzt um Verständnis, dass dies nicht überall im Stadtgebiet möglich sein wird und setzen auf die Einsicht der Gastronomen hier nicht selbstständig mit Erweiterungen tätig zu werden. Außerdem appellieren wir an die Bürgerinnen und Bürger, sich bei der Nutzung auch weiterhin an die entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Dies gilt auch und insbesondere mit Blick auf den kommenden Donnerstag, wo aufgrund des Feiertags ein erhöhtes Aufkommen zu erwarten ist.“  

In der Sitzung besprochen wurde außerdem die Situation in den Schulen. Hier wurden in den vergangenen Tagen noch kleinere bauliche Anpassungen, so etwa die Installation von Seifenspendern, dort vorgenommen, wo es sie bisher noch nicht gegeben hatte. Ansonsten wird die Entwicklung in dieser Woche sehr genau beobachtet und gegebenenfalls angepasst, wo es nötig sein sollte. Zum Wiederaufnahme der Betreuung in den Kitas wird es am kommenden Mittwoch (20.) ein Abstimmungsgespräch geben, so dass Ende dieser Woche mit weiteren Informationen gerechnet werden kann. 

Wie das Gesundheitsamt berichtet, gab es seit der letzten Sitzung des Krisenstabs 3 neue laborbestätigte Fälle von Covid-19 in Darmstadt. Damit erhöht sich die Zahl kumuliert auf insgesamt 213 Fälle, Stand Sonntag, 17. Mai, 18 Uhr. 168 von diesen Personen betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Es gab keine neuen Todesfälle. In der 20. KW gab es somit in der Stadt Darmstadt insgesamt 7 neue Fälle (Vorwoche 19. KW: 10), die Inzidenz (neue Fälle/100.000/Woche) in der 20. KW betrug somit 4,4  (Vorwoche 19. KW: 6,3). 

„Die derzeit gute Entwicklung bei den Infiziertenzahlen in ganz Deutschland ist weiterhin auch bei uns in Darmstadt spürbar“, erklärt OB Partsch abschließend. „Wenn wir hier weiter mit Weitsicht und Vernunft agieren, bin ich mir sicher, dass die Zahlen auch über den Sommer stabil bleiben.“
 

Wichtige Mitteilung
×