Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Bürgerbeteiligung zur Quartiersmitte in der Lincoln-Siedlung

(PSD) – Montag, 22.02.2016

Vier Vertreterinnen und Vertreter für das Preisgericht wurden gefunden und die Wettbewerbsauslobung wurde gestartet

 

Planungsdezernentin Cornelia Zuschke und Bürgermeister Rafael Reißer: „Die Dokumentation der Beteiligungsveranstaltung zu den Anforderungen des Planungswettbewerbs ist veröffentlicht und wird allen Teilnehmern mit den Wettbewerbsunterlagen zur Verfügung gestellt.“

Lincoln-Siedlung. © Wissenschaftsstadt Darmstadt

Nachdem eine Beteiligungsveranstaltung zu den Anforderungen des Planungswettbewerbs zur Gestaltung der Quartiersmitte in der Lincoln-Siedlung am 19. November erfolgreich stattgefunden hat, wurde eine drei köpfige Bürgervertretung für das Preisgericht ausgelost, und die Initiative „WIR auf Lincoln!“ hat zusätzlich ein Mitglied delegiert. Somit sind die vier Bürgerplätze ohne Stimmrecht nun mit einer Jugendvertretung, einer Bürgerin und einem Bürger und einer Vertretung der Initiative „WIR auf Lincoln!“ besetzt. Aufgabe der Bürgervertretung im Preisgericht ist es, direkt am Wettbewerbsverfahren mitzuwirken und die Sicht der Bürgerinnen und Bürger im Kolloquium und im Preisgericht einzubringen.

Die Dokumentation der Beteiligungsveranstaltung zum Anforderungsprofil des Planungswettbewerbs wurde veröffentlicht und ist auf der städtischen Internetseite unter https://www.darmstadt.de/fileadmin/PDF-Rubriken/Rathaus/Aemter_und_einrichtungen/61-Stadtplanungsamt/Konversion/Protokoll_Buergerforum_20151119.pdf  zu finden. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Planungswettbewerbs wird die Dokumentation zusammen mit den Wettbewerbsunterlagen zur Verfügung gestellt.

„Wir sind überzeugt, dass die Anregungen aus der Bürgerbeteiligung die Haltung der Wettbewerbsteilnehmerinnen und –teilnehmer beeinflussen wird und man dies an den Entwürfen sehen wird. Der Planungswettbewerb ist wichtig, um eine hohe baulich-räumliche wie auch gestalterisch-funktionale Qualität für die Entwicklung des neuen Stadtquartiers in der Lincoln-Siedlung zu sichern. Die hohen Anforderungen an Städtebau, Freiraumplanung, Architektur und Wirtschaftlichkeit werden auch mit Blick auf den Bau der neuen Grundschule deutlich, die im Quartier einen positiven Beitrag zu Inklusion, Nachhaltigkeit und Weltoffenheit leisten soll, der sich auch in der Architektur wiederspiegeln soll. Wir freuen uns, dass wir vier Vertretungen aus der Bürgerschaft finden konnten, die den Prozess im Preisgericht begleiten“, so Bürgermeister Rafael Reißer und Stadträtin Cornelia Zuschke.

Im Anschluss an die Preisrichtervorbesprechung mit den Sachpreisrichtern, den Fachpreisrichtern, den Sachverständigen, den Bürgervertretungen und den Wettbewerbsbetreuern, die am 22. Januar stattgefunden hat, wurde der Wettbewerb europaweit im Amtsblatt angekündigt, und eine Bewerbung für das Auswahlverfahren ist nun möglich.

Die Preisgerichtssitzung ist für den 5. und 6. Juli vorgesehen, anschließend werden alle Wettbewerbsentwürfe öffentlich ausgestellt. Die Fertigstellung der Quartiersmitte ist für 2019 vorgesehen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird über die weiteren Planungsschritte informieren und bei der Ausarbeitung der gewählten Wettbewerbsarbeit die Bürgerinnen und Bürger wieder einbeziehen.


Hintergrund:
In der Lincoln-Siedlung wird neben einem vielfältigen Wohnungsangebot auch eine neue Infrastruktur entwickelt. Diese umfasst den Neubau einer vierzügigen Grundschule mit Turnhalle und einer Kindertagesstätte. Außerdem ist die Neuanlage eines Quartiersparks und eines Quartiersplatzes geplant. Für diesen Entwicklungsprozess wurde ein Planungswettbewerb ausgelobt, in dem Architekten und Landschaftsarchitekten Entwürfe für die Neugestaltung der zukünftigen Quartiersmitte erarbeiten.