Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@1sp4mdarmstadt.abde

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

„Bildung integriert“-Programm

(DK / ladadi) – Dienstag, 07.07.2020

Wissenschaftsstadt Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg geben Broschüre heraus / Schuldezernent Reißer: „Publikation schafft Transparenz, kann aber auch anderen Kommunen als Orientierung und Motivation für die Einführung eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements dienen“

© Oberholster Venita / Pixabay

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Landkreis Darmstadt-Dieburg haben sich im Jahr 2016 mit der Teilnahme am Programm „Bildung integriert“ auf den Weg gemacht, ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement aufzubauen und zu etablieren. Das Förderprogramm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Gemeinsam mit fünf weiteren hessischen Kommunen werden Ergebnisse und Erfolge der ersten Förderphase und die unterschiedliche Herangehensweise in einer gemeinsamen Broschüre sichtbar gemacht.

„Mit einem Bildungsmonitoring, das aktuelle und verlässliche Daten liefert, die als Grundlage für fundierte bildungspolitische Entscheidungen dienen und einem Bildungsmanagement, das sich mit den Bildungsakteuren der Bildungsregion vernetzt und wichtige Themen zusammen mit ihnen vorantreibt, sollen Bildungsstrukturen vor Ort transparenter, passgenauer und effektiver werden“, erläutert Rafael Reißer, Schuldezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt. „Ziel ist, die vielfältigen kommunalen Bildungsangebote und das Handeln der Akteure vor Ort bestmöglich aufeinander abzustimmen, um den Menschen in der Bildungsregion in allen Lebensphasen die Teilhabe an Bildung zu ermöglichen. Neben den ‚Leuchttürmen‘ der jeweiligen Kommune wurde auch ein Blick auf die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit angestoßener Veränderungen und Projekte gelegt. Die Publikation schafft damit zum einen Transparenz, kann aber auch anderen Kommunen als Orientierung und Motivation für die Einführung eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements dienen.“

„Bildung integriert” steht auch für mehr Chancengleichheit und Bildungsteilhabe in der Gesellschaft – von der frühkindlichen, über die schulische bis hin zur Erwachsenenbildung. Einer der Leuchttürme des Landkreises Darmstadt-Dieburg ist der 2019 veröffentlichte Faktencheck „Bildung & Chancengleichheit im Landkreis Darmstadt-Dieburg”.
 
„Wir haben uns gefragt: Wie kann man messen, ob Chancengleichheit in der Bildung existiert oder nicht?”, berichtet die für das Bildungsmonitoring zuständige Christina Steiger. Der Faktencheck bildet den Ist-Stand und die Entwicklung der letzten vier Jahre im Bereich Chancengleichheit im Bildungsverlauf ab. Man erhält einen Überblick über die entwickelten Kennzahlen und Thesen sowie identifizierte Handlungsfelder für die Verbesserung der Chancengleichheit. Die Bildungsmanagerin Anna Barrett ergänzt: “Mit dem Faktencheck wollen wir das Thema Bildung über alle Lebensphasen hinweg in den Mittelpunkt rücken und mit vielen Akteuren gemeinsam vor Ort neue Prozesse anstoßen.”

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt stellt in ihrem Beitrag die Veröffentlichung des 1. Bildungsberichts als wichtigen Meilenstein im Aufbau des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements vor. Hierbei wird nicht nur das Produkt und die sich anschließende Diskussion, sondern vor allem auch der dezernatsübergreifende Weg dorthin dargestellt. In diesem Zusammenhang wird auch noch einmal die Relevanz der AG Bildung als Begleitgremium für die Erstellung des Bildungsberichts, aber auch als Plattform für den ämterübergreifenden Austausch zum Thema Bildung formuliert.
     
Die Broschüre ist in Papierform bei der Bürgerinformation erhältlich, außerdem online unter folgendem Link: https://www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/bildung/bildung-integriert.

Wichtige Mitteilung
×