Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Alter Friedhof

(ono) – Mittwoch, 13.09.2017

Standfestigkeit der Grabsteine wird überprüft / Lose Steine sind gefährlich / Vorsichtige Druckprobe

© Wissenschaftsstadt Darmstadt / Grünflächenamt

Mitarbeiter des Grünflächenamts werden in den kommenden Wochen auf dem Alten Friedhof kontrollieren, ob die Grabsteine noch standsicher sind. Auch auf den Zustand der Gräber selbst wird ein Auge geworfen.

Diese jährlich wiederkehrende Prüfung dient dazu, den Vorgaben der Gartenbau-Berufsgenossenschaft gerecht zu werden und die Sicherheit der Grabmale für Grab- und Friedhofsnutzer, Friedhofsbesucher und die auf dem Friedhof tätigen Gewerke (Steinmetze, Friedhofsgärtner, Bestatter, städtische Friedhofsmitarbeiter, Floristen) zu gewährleisten. Unsichere, lose Grabsteine können beim Umfallen schwere, ja tödliche Verletzungen verursachen. Dieses Auszuschließen ist oberstes Gebot.

Die Mitarbeiter der Stadt, die diese Prüfung durchführen, sind besonders dafür ausgebildet und legen nur die Grabsteine nieder, die eine unmittelbare Unfallgefahr darstellen. Alle anderen Grabbesitzer, bei denen die Grabsteine locker, aber durch Dübelhaftung im Stein noch stehend sind, werden angeschrieben, da hier Gefahr droht und die Grabsteine befestigt werden müssen.

Die Prüfung ist keine „Rüttelprobe“, wie manchmal vermutet wird, sondern eine beidseitige Druckprüfung, die vorsichtig per Hand durchgeführt wird. Dabei geht es nicht darum, Steine zu lösen, die nicht wirklich locker sind. Das für die Friedhöfe zuständige Friedhofsamt bittet um Verständnis für diese Maßnahme.