Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Darmstadt Aktuell

Aktion „One Billion Rising“

(ono) – Montag, 11.02.2019

Tanzdemo gegen Gewalt an Frauen und Mädchen auf dem Ludwigsplatz / Stadträtin Akdeniz: „Impulse in der Prävention setzen“

© One Billion Rising

Auch im siebten Jahr der internationalen Aktion „One Billion Rising“ setzt Darmstadt ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen – mit dem Appell, gemeinsam zu tanzen und ein Ende von sexueller und körperlicher Gewalt sowie ein Ende von struktureller Gewalt in Wirtschaft, Politik, Kultur und Umwelt zum Nachteil von Mädchen und Frauen zu fordern.

„Dass jeden zweiten bis dritten Tag in Deutschland eine Frau durch ihren Partner oder Ex-Partner getötet wird, ist schrecklich und alarmierend“, sagt Frauendezernentin Barbara Akdeniz. „Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat ein breitgefächertes spezialisiertes Hilfesystem für Betroffene von Gewalt. In Zukunft gilt es, auch im Einklang mit den Zielen und Verpflichtungen der Istanbul-Konvention, insbesondere im Bereich der Prävention neue Impulse zu setzen.“ Die Leiterin des Frauenbüros, Edda Feess, ergänzt: „Ziel muss es sein, aktiv an den Einstellungen und Verhaltensmustern, insbesondere der männlichen Bevölkerung zu arbeiten. Veranstaltungen wie One Billion Rising bilden das Bewusstsein und sensibilisieren und sind damit wichtige Stellschrauben auf dem Weg zu einer echten Veränderung.“  

Susanne Müller, Geschäftsführerin des Mädchenarbeitskreises (MAK), betont: „Der Mädchenarbeitskreis der Wissenschaftsstadt Darmstadt freut sich, in diesem Jahr Schulter an Schulter mit der AG Jungenarbeit für ein Ende der Gewalt an Mädchen und jungen Frauen aufzustehen, zu demonstrieren und zu tanzen. Gemeinsam wollen wir Mädchen ermutigen, bei Unrecht und Gewalt nicht wegzusehen, sich zu solidarisieren und aktiv zu werden.“ Alexander Arnold von der AG Jungenarbeit der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg pflichtet bei: „Gleichberechtigung, Feminismus oder #metoo sind Themen die auch alle Jungen etwas angehen. Jungen sind dazu aufgerufen sich mit Mädchen zu solidarisieren und gemeinsam gegen Gewalt, Unterdrückung und Ausbeutung von Mädchen und Frauen zu kämpfen“.

Die One-Billion-Rising-Kampagne 2019 fordert alle Mädchen und Frauen auf, mit Körper und Geist aus ihrer Komfortzone zu kommen und tapferer und engagierter zu werden, unangenehme Fragen zu stellen, sich zu informieren, zu handeln und sich zu Widerstand und Solidarität zu verpflichten – sich für ein Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen zu erheben, soll nicht länger nur eine Kampagne sein, sondern zum Lebensstil werden.

Im Rahmen der weltweiten Aktion, die immer am 14. Februar stattfindet, laden das Jugendamt, Abteilung Kinder- und Jugendförderung in Kooperation mit dem Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Jugendhaus „huette“ für Donnerstag, 14. Februar 2019, zu einem Demonstrationszug und zu einer Tanzdemonstration auf dem Ludwigsplatz ein. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit einer Tanz-Generalprobe auf dem Georg-Büchner-Platz. Von dort aus zieht der Demonstrationszug zum Ludwigsplatz, wo ab 17.30 Uhr mit Ansprachen die gemeinsame Tanzdemo beginnt.