Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Naturschutzbeirat

Der Backhausteich hat einen naturnahen Zufluss. Unter Schwarzerlen blühen Sumpfschwertlilie und Winkelsegge, Foto: Christian Storm
Der Moorteich im Bürgerpark ist ein Beispiel eines größeren Stillgewässers in Darmstadt, Foto: Christian Storm
Der kleine "Forellenteich" am Marienhospital war im Winter 2017/18 abgelassen. Dieses sogenannte "Wintern" dient der Verminderung der sauerstoffzehrenden Schlammablagerung. Inzwischen ist der Teich wieder befüllt, Foto: Christian Storm

Der Naturschutzbeirat ist ein ehrenamtliches Gremium. Er unterstützt und berät die Wissenschaftsstadt Darmstadt in allen Angelegenheiten des Naturschutzes und der Landschaftspflege.

Der Naturschutzbeirat unterstützt und berät

  • bei der Vorbereitung von Rechtsverordnungen,
  • bei der Landschaftsplanung,
  • bei Planungen und Planfeststellungen nach anderen Rechtsvorschriften, bei denen die Untere Naturschutzbehörde (UNB) mitwirkt,
  • bei der Vorbereitung von Stellungnahmen zu Planungen nach §§ 10 und 11 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG),
  • bei der Vorbereitung von Stellungnahmen zu Planungen und Planfeststellungen nach anderen Rechtsvorschriften, an denen die UNB mitwirkt,
  • bei Vorgängen, die Schutzgegenstände gemäß §§ 22 - 30 BNatSchG betreffen (Naturschutz- u. Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmale etc.),
  • bei Vorbereitung der Genehmigung von Eingriffen in Natur und Landschaft gemäß §§ 14 ff BNatSchG,
  • bei der beabsichtigten Gewährung von Zuschüssen aus der naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe zu Vorhaben Dritter sowie der beabsichtigten Verwendung dieser Mittel für geplante Maßnahmen der UNB,
  • bei der Vorbereitung von Stellungnahmen zu Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege, die von Dritten geplant und aus sonstigen Mitteln finanziert werden sollen.

Die Sitzungen des Naturschutzbeirates sind nicht öffentlich.



Mitglieder

Die Mitglieder des Naturschutzbeirats, dessen Amtszeit fünf Jahre beträgt, werden vom Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt berufen. Sie müssen nicht nur ortskundig, sondern auch sachkundig sein. „Sachkunde“ verlangt nach der hessischen „Verordnung über die Naturschutzbeiräte“ …“besondere Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des Naturschutzes, der Landschaftspflege, der Biologie, der Vegetationskunde oder ähnlichen Wissenszweigen“.

Um dies sicherzustellen wird mindestens die Hälfte der Beiratsmitglieder auf Vorschlag der anerkannten Naturschutzverbände berufen. Die Anerkennung als Naturschutzverband wird auf Grundlage des § 3 Umweltrechtsbehelfsgesetz ausgesprochen. Die Verbände müssen u. a. „im Schwerpunkt die Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege fördern“.

Laut § 22 HAGBNatSchG sollen die Naturschutzbeiräte höchstens zwölf Mitglieder haben. Im aktuellen Naturschutzbeirat der Stadt Darmstadt sind Vertreter folgender anerkannter Vereinigungen vertreten: Botanische Vereinigung für Naturschutz in Hessen e.V., Bund für Umwelt- und Naturschutz in Deutschland (BUND), Deutsche Gebirgs- und Wandervereine, Hess. Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. (HGON), Landesjagdverband Hessen e.V., Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Verband Hessischer Fischer e.V.

Folgende Personen sind in den Naturschutzbeirat 2015 - 2020 berufen:

 

MitgliederVertreter/-in
Lisa Stehling (Vorsitzende)Thomas Bobbe
Rainer Cezanne (Vorsitzender)Bernd Rohrmann
Dr. Götz EbhardtJutta Habermann
Dr. Marcus FritschDr. Marion Beil
Dr. Thomas HofmannTobias Hartmann
Michael HommelMatthias Luckow
Matthias KalinkaLaurenz Pries
Brigitte Martin Peter Werner
Dr. Christian StormHilla Dombrowe
Manfred VogelAnke Steffens
Lukas WeberAndreas Neumann
Reiner WeischedelAnna Völkner