Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Fluglärmmessung

Kommunale Fluglärm-Messstationen

Um die Belastung der nördlichen Stadtteile durch Messungen belegen zu können, hatte der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt zur Messung der Fluglärmbelastung zunächst eine stationäre Fluglärm-Messstation in Wixhausen (1999) und später eine weitere in Arheilgen (2001) umgesetzt.

Im Jahr 2007 wurde eine neue stationäre Fluglärm-Messstation in Wixhausen auf dem Dach der alten Schule installiert. Die Daten der Messstation sind im Netzwerk des Deutschen Fluglärmdienstes e.V. (DFLD) einfach und übersichtlich abrufbar. Über das Online-Angebot des DFLD ist es zudem möglich verschiedene Messstationen miteinander zu vergleichen, oder sich die Flugspuren zu einzelnen Lärm-Ereignissen anzeigen zu lassen.

Im Januar 2018 wurde eine weitere kommunale Fluglärm-Messstation auf dem Dach der Bezirksverwaltung Arheilgen installiert, um dem erhöhten Informationsbedürfnis der Bevölkerung zu entsprechen und um die kommunale Datenbasis zur Fluglärmbelastung zu erweitern. Die Messdaten dieser Station sind ebenfalls über den DFLD verfügbar.

Die Lage der städtischen Messstationen sehen Sie auch auf der unten stehenden Graphik.

Die Messstation in Arheilgen kann Messdaten in der dB(A)-Skala, als auch in der dB(C)-Skala darstellen. Diese Frequenzbewertungsskalen dienen dazu Schall-Messwerte dem Empfinden des menschlichen Gehörs anzupassen. Die db(C)-Skala ergibt zwar höhere Schalldruckpegel, in der Praxis und in den gesetzlichen Rahmenbedingungen ist aber die dB(A)-Skala deutlich relevanter.
Mehr Informationen zur Frequenzbewertung

Im DFLD-Netzwerk sind Messstationen mit unterschiedlicher Datenqualität eingebunden. Die städtischen Stationen in Wixhausen und Arheilgen besitzen ein sogenanntes Klasse 1 Mikrofon, welches präzise Messdaten liefert und regelmäßig kalibriert wird. Bei Übersicht der Messstationen im DFLD-Netzwerk sind diese Stationen mit drei Punkten gekennzeichnet.

Beim Vergleich von Messdaten von Stationen mit und ohne Klasse 1 Mikrofon ist daher Vorsicht geboten.

Die Station in Arheilgen führt jeden Tag um 03.00 Uhr einen Selbsttest des Mikrofons durch. Dieser ist als Pegelausschlag auf rund 94 dB(A) zu diesem Zeitpunkt erkennbar, fließt aber nicht in die Berechnung des Dauerschallpegels ein.

  • Ort: Darmstadt/Wixhausen, Ostendstr. 27-29
  • Besonderheiten:    DKD kablibriertes Klasse 1 Mikrofon
  • Lage:    ca. 500 m nördlich der Abflugroute AMTIX kurz, westlicher Stadtteil Wixhausen, Dachmontage, Ortslage, Wohngebiet, verkehrsberuhigter Bereich

Zur Messstation Wixhausen

  • Ort: Darmstadt/Arheilgen, Rathausstraße 1
  • Besonderheiten: DKD kalibriertes Klasse 1 Mikrofon
  • Lage: ca. 600 m südlich der Abflugroute AMTIX kurz, Ortsmitte Arheilgen, Dachmontage, Wohngebiet

Zur Messstation Arheilgen

Weitere Fluglärm-Messmöglichkeiten

Messstationen der FRAPORT AG

Der Flughafenbetreiber FRAPORT AG betreibt aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe ein eigenes Netzwerk von Messstationen im engeren Umfeld des Frankfurter Flughafens.

Die nächste Messstation der FRAPORT AG, im Bereich der für Darmstadt relevantesten Abflugroute AMTIX kurz, befindet sich in Gräfenhausen.

Die Messdaten dieser Stationen können zum einen über die FRANOM-Anwendung abgerufen werden und zum anderen werden diese in Berichtsform bei den Sitzungen der Fluglärmkommission für den Flughafen Frankfurt vorgestellt. Diese Berichte sind öffentlich über die Internetseite der Fluglärmkommission verfügbar.

Messstationen des Umwelt- und Nachbarschaftshauses

Die gemeinnützige Umwelthaus GmbH betreibt eigene dauerhafte und temporäre Messstationen im Umfeld des Flughafens. So wird im Rahmen der potentiellen Verlagerung der Abflugroute AMTIX kurz derzeit in Arheilgen eine temporäre Messung durchgeführt.

Übersicht über die Messungen des Umwelt- und Nachbarschaftshauses

Die Messdaten dieser Stationen können über die INAA-Anwendung abgerufen werden.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Messdaten im DFLD-Netzwerk und die Messdaten der FRAPORT AG sowie des Umwelt-und Nachbarschaftshauses nicht ohne Weiteres eins zu eins vergleichen lassen, da die Berechnung der Dauerschallpegel und die Erkennung von Flugereignissen sich in Details unterscheiden können.