Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles

Biodiversität in Grünanlagen

Staudenbeet in der Wendelstadtanlage
Foto: Monika Dyballa

Das Grünflächenamt hat in den letzten Jahren auf mehreren Flächen die biologische Vielfalt (Biodiversität) gesteigert. Zur Erhöhung der Pflanzenarten wurden blühende Staudenbeete angelegt (z.B. Wendelstadtanlage, Mina-Rees-Straße, Herrngarten) oder Rasen in Wiesen mit blühenden Kräutern umgewandelt (z.B. Prinz-Emil-Garten, Havelstraße). Dadurch werden verschiedene Insekten oder andere Kleintiere angelockt. Die Auswirkungen sind zum Teil sofort sichtbar, unterliegen aber immer einem Wandel. Gerade auf den Wiesen wird sich die Pflanzengesellschaft von Jahr zu Jahr verändern.


Wiese am Carl-Schenck-Ring
Foto: Monika Dyballa

In den folgenden Broschüren stellen wir Ihnen unsere Aktionen in den jeweiligen Grünanlagen kurz vor:
Staudenflächen  (pdf; 12 MB) bzw.
Wiesen  (pdf; 10 MB).
Zur Steigerung der Biodiversität sind weitere vielfältige Schritte geplant, die wir stetig umsetzen.

Grundsätzliches und weitere Maßnahmen der Biodiversitäts-Strategie in Hessen hat das Hess. Umweltministerium  zusammengestellt.


Kiesbeete in Darmstadt

Kiesbeet auf der Rosenhöhe
Foto: M.Dyballa, Grünflächenamt

Kiesbeete liegen in der modernen Beetgestaltung momentan voll im Trend.
Auch das Grünflächenamt legt viele neue Staudenbeete in dieser Bauweise an. Leider sieht man aber auch verstärkt Kies- und Schotterflächen, auf denen nur wenige und oft unpassende Pflanzen ein kümmerliches Dasein fristen. Wir geben Tipps und zeigen an Beispielen, wie abwechslungs- und blütenreich Kiesbeete gestaltet werden können (pdf; 5 MB).


Sonnendeck am Brentanosee

Es tut sich was in Kranichstein. 

Der Bau des Sonnendecks am Brentanosee wurde fertiggestellt. Neben der Umgestaltung der Bartningstraße zum neuen Stadtteilplatz und der Umsetzung des Pflegekonzeptes 'Öffentlicher Raum' als wegweisende und die Stadtteilidentität fördernde Projekte, ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Stadtteilbevölkerung, die Wasserlage des Stadtteils imagebringender zu inszenieren und nutzbarer als bislang zu gestalten, realisiert worden. 

Das neue Sonnendeck unterhalb des Café Chillmo und direkt am See liegend  lädt im Zusammenwirken mit dem vorhandenen Plateau zum Verweilen ein und ermöglicht neue Qualitäten des Aufenthalts mit Blick auf den See. 

Erfreulicherweise konnten die Arbeiten noch vor der großen 50-Jahr-Feier des Stadtteils Kranichstein fertiggestellt werden.

Am Montag, den 28. Mai 2018 wird nun das „Sonnendeck am Brentanosee“ als neues Kleinod in Kranichstein durch die beiden Dezernentinnen Frau Dr. Barbara Boczek und Frau Barbara Akdeniz offiziell der Öffentlichkeit freigegeben und im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit eingeweiht. 

Details zur Planung und Bauausführung entnehmen Sie bitte der Rubrik „Grüne Plätze“.


Sanierung der Wendelstadtanlage

Die grundhafte Wegesanierung durch das Grünflächenamt ist abgeschlossen. Ende Oktober 2017 wurde der Umbau mit der Beschichtung der Asphaltdecke fertiggestellt.
Die Anlage von der Bartningstraße bis hoch zur Parkstraße sieht dadurch komplett anders aus.
Grund der Überarbeitung waren abgenutzte Wege, Ausspülungen und matschige Wege im unteren Bereich. Die ehemals wassergebundenen Wege wurden in Asphalt neu gebaut und mit einer feinen Kiesschicht veredelt. Dadurch ist der neue Belag griffig und Jahrzehnte lang nutzbar.

Die Gesamtanlage wurde durch eine ca.100 m² große Staudenpflanzung an der Parkstraße aufgewertet. Sie wurde von den Auszubildenden des Grünflächenamtes geplant und angelegt. Heimische Stauden werden in den nächsten Jahren mit ihrer Blütenfülle vielen Insekten Nahrung bieten und Spaziergänger erfreuen.

Paulusplatz - Sanierung der Parkanlage beginnt

Der Paulusplatz gehört zu den kostbarsten städtebaulichen Anlagen der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Gemeinsam mit der Mathildenhöhe dokumentieren der Platz und die umliegende Wohnbebauung den grundlegenden Stilwandel in der Architektur vor dem Ersten Weltkrieg. Der Platz selbst vermittelt in spannungsvoller Weise zwischen den dominanten Gebäuden Pauluskirche (Friedrich Pützer, 1907) und Landeshypothekenbank (Paul Meißner, 1912) und bildet dabei in origineller Form den Niveausprung des Geländes ab.

Der Paulusplatz steht als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Seit einigen Jahren wird der lange Zeit vernachlässigte Platz daher aufwendig restauriert. Nachdem die ersten beiden Bauabschnitte abgeschlossen sind, die der Bastion, der Terrasse sowie den Mauern, Treppen und Brunnen galten, wird nun die Gartenanlage in Angriff genommen. Grundlage ist eine 2014 vom Grünflächenamt beauftragte gartenhistorische Untersuchung. Der Planungsprozess wurde durch die Projektgruppe Paulusplatz begleitet, der sich aus Vertretern und Vertreterinnen der bürgerschaftlichen „Initiative Paulusplatz“, der Unteren Denkmalschutzbehörde, der Bürgerbeauftragten sowie dem Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt zusammensetzte. Dabei wurden auch Anregungen aus der Anwohnerschaft aufgenommen.

Zur denkmalgerechten Wiederherstellung der gartenhistorischen Anlage werden in Kürze die Landschaftsbauarbeiten aufgenommen

„Darmstadt erhält am Ende einen kulturhistorischen Ort zurück, der den Aufbruch um 1900 ebenso spiegelt, wie er den heutigen Bedürfnissen einer engagierten Bürgerschaft gerecht wird“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

 


Hundewiesen eröffnet

Das Grünflächenamt hat Ende Oktober 2016 zwei Flächen in der Stadt offiziell als Hundeauslaufgebiete freigegeben. Ohne Leinenzwang können die Vierbeiner dort unter Aufsicht ihres Herrchens oder Frauchens herumtoben.

Hundewiese im Bürgerpark
Spielregeln auf den Hundewiesen
Hundewiese in der Orangerie

Die Hundewiese im Bürgerpark ist auf einer ehemaligen Pferdekoppel an der Kastanienallee zu finden,
die Wiese im Orangeriegarten in der mittleren Ebene zwischen Hecke und Mauer zur Klappacher Straße.
Für ein harmonisches Miteinander sind auch in den Hundebereichen Spielregeln zu beachten; so erfolgt die Nutzung auf eigene Gefahr, und Hundekot ist sofort zu beseitigen.
Mehr Hintergrundinformationen finden Sie im offiziellen Presseartikel.

Landesgartenschau 2022

Geltungsbereich der Landesgartenschau

Den neuesten Stand zur Abplanung und den laufenden Planungsprozessen finden Sie hier.


Kontakt

Grünflächenamt
Telefon: (06151) 13-2900
Fax: (06151) 13-2932
Wochentag  
Montag bis Freitag; Termine nach Vereinbarung

Info

Kiesbeete in Darmstadt; pdf, 5MB

Biodiversität in Hessen; Seite des Hessischen Umweltministeriums

Pressemeldung

zur Sanierung der Wendelstadtanlage (pdf, 543 KB; 24.11.2017)

zur Eröffnung der Hundewiesen (Darmstädter Echo 25.10.2016)

Paulusplatz (07.02.2017)