Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

QuartierMobil

Foto: Torsten Friedrich

 

QuartierMobil: Strategien zur Zukunft urbaner Mobilität

Projektlaufzeit: 01.01.2018 - 31.07.2020

Projektpartner:

  • Stadt Frankfurt am Main
  • Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
  • StetePlanung, Büro für Stadt- und Verkehrsplanung, Darmstadt
  • Planersocietät - Stadtplanung, Verkehrsplanung, Kommunikation, Dortmund

 

Allgemeines zum Projekt
Das Projekt "QuartierMobil" wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme "Umsetzung der Leitinitiative Zukunftsstadt". Ziel des Forschungsvorhabens ist die Zusammenführung von Siedlungs- und Verkehrsentwicklung. Dabei soll der Fokus nicht auf den Verkehr gelegt werden, sondern auf den Menschen, seine Mobilität und Bedürfnisse. Das Forschungsvorhaben "QuartierMobil" führt verschiedene Arbeitsgebiete zusammen: sozialwissenschaftliche Mobilitätsforschung, die Verkehrsplanung und Stadtentwicklung sowie die Politikwissenschaft. Es werden Handlungsmöglichkeiten zur Veränderung urbaner Mobilität im Sinne von Nachhaltigkeit, Klimaschutz und dem Abbau von sozial-ökologischen Ungleichheiten in den Blick genommen, um sowohl wissenschaftliche als auch planungspraktische Ergebnisse zu erzielen.


Die Untersuchungsräume, auch "Reallabore" genannt, sind die Lincoln-Siedlung in Darmstadt als neu zu entwickelndes Quartier und der Stadtteil Bornheim in Frankfurt a. M. als Bestandsquartier. Beide Quartiere werden hinsichtlich Mobilitätsverhalten, -stile und -bedürfnisse verglichen. Im Reallabor Lincoln-Siedlung soll der Frage nachgegangen werden, wie ein zwischen Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung abgestimmtes nachhaltiges Konzept von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden kann.

Dabei sollen u.a. folgende Forschungsfragen beantwortet werden:

  • Was genau sind die Bedürfnisse der Menschen in Sachen Mobilität und welche alternativen Angebote zum privaten Pkw können sie dabei sinnvoll unterstützen?
  • Wie kann die bestehende Infrastruktur in den Städten so transformiert werden, dass eine umwelt-, stadt- und auch sozialverträgliche Mobilität realisiert werden kann?
  • Wie wirken sich die Angebote auf das Mobilitätsverhalten aus?
  • Was muss ggf. angepasst werden?

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Lincoln-Siedlung bedeutet das, dass sie in ihrem Wohnumfeld eine Vielzahl von Mobilitätsangeboten und Anreizen vorfinden, die unterstützend zur Veränderung des Mobilitätsverhaltens beitragen können. Darüber hinaus werden durch Befragungen zu den Erfahrungen der Bewohnerschaft mit neuen Mobilitätsangeboten sowie zu weiteren Bedarfen neue Forschungserkenntnisse gewonnen, die den Bewohnerinnen und Bewohnern und der gesamten Stadt zugutekommen. Denn sie werden ganz unmittelbar in die zukünftige Entwicklung des Ludwigshöhviertels (ehemals Cambrai-Fritsch- und Jefferson-Siedlung) einfließen und nicht nur dort die Wissenschaftsstadt Darmstadt zu einer fortschrittlichen, nachhaltigen und noch sehr viel lebenswerten Stadt für alle machen.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Teilprojekten finden Sie auf der Website der

Goethe Universität Frankfurt am Main und der Technischen Universität Braunschweig.

Weitere Informationen zu dem Reallabor Frankfurt/ Bornheim finden Sie hier.

Stand:11.12.2018

Kontakt

Stadtplanungsamt
Mobilität und öffentlicher Raum

E-Mail mobilitaet@darmstadt.de

Tel.:  +49(0)6151/13-2820

 

Gefördert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme "Umsetzung der Leitinitiative Zukunftsstadt"

LincolnMobil Imagebroschüre

Mobilitätsangebote und weitere Informationen zum Mobilitätsmanagement in der Lincoln-Siedlung.

Download Imagebroschüre

LincolnMobil Flyer

Kurz und knapp finden Sie hier alle Informationen zu den Mobilitätsangeboten in der Lincoln-Siedlung.

Download Flyer