Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Fahrradstraße Heinrich-Fuhr-Straße

Die Heinrich-Fuhr-Straße wird zwischen Beckstraße und Heidenreichstraße für Kfz zur Einbahnstraße in Richtung Osten, darf aber vom Radverkehr weiterhin in beide Richtungen benutzt werden.

Neben der Fußgängerrampe am Woogsdamm entsteht eine neue Rampe für Radfahrer. Insbesondere schnelle Radfahrer sollen zukünftig ab hier die Straße nutzen. Der Weg auf dem Woogsdamm mit den angrenzenden Spielplätzen wird zum „Gehweg, Radfahrer frei“. Gegenüber der Fußgängerrampe wird der Seitenraum vorgezogen, es entsteht eine „Gehwegnase“ für sicheres und barrierefreies Queren der Heinrich-Fuhr-Straße.

Im Bereich zwischen Heidenreichstraße/Froschweg und Botanischem Garten wird die Heinrich-Fuhr-Straße zur Fahrradstraße. Für den Kfz-Verkehr, der hier vor allem aus Anwohnerverkehr besteht, ist sie freigegeben. An den Einmündungen Wilhelm-Jäger-Straße und Hicklerstraße bekommt die Heinrich-Fuhr-Straße Vorfahrt. Die schadhafte Fahrbahndecke im Ostabschnitt wurde bereits 2013 saniert. Durch grüne Markierungen wird der Verlauf der Fahrradstraße verdeutlicht.

Am Breslauer Platz wird der Radverkehr zukünftig auf der östlichen Nebenfahrbahn in einer Fahrradstraße geführt und darf dort in beiden Richtungen unterwegs sein. Ein kurzer neuer Verbindungsweg anstatt der Trampelpfade schafft einen direkten Anschluss an die Gundolfstraße.

Über die Heinrichstraße entsteht eine neue Fahrradfurt in Richtung Eugen-Kogon-Straße oder zum Radweg nach Roßdorf bzw. zum Vivarium. Radfahrer aus der Innenstadt in Richtung Lichtwiese können weiterhin den Radfahrstreifen in der westlichen Nebenfahrbahn (gegenläufig zur Busspur) nutzen. Für die Gegenrichtung ist dies nicht erlaubt, es gibt nun eine Alternative über die Fahrradstraße auf der Ostseite. Die Wegweisung am Breslauer Platz wird an die geänderte Radverkehrsführung angepasst.