Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Netzwerk Elektromobiltät


Auf Initiative des Fraunhofer LBF, der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar und des Darmstädter Nachhaltigkeits-Beratungsunternehmens e-hoch-3 wurde das Netzwerk im Sommer 2010 ins Leben gerufen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen darüber hinaus die Wissenschaftsstadt Darmstadt, Der Mover Darmstadt, energynautics, HSE, HEAG mobilo, matrixmediaconsult sowie der Fahrradhersteller riese und müller. Seitdem fördert das Netzwerk erfolgreich den Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und hat maßgeblich dazu beigetragen, die Wirtschafts- und Forschungskompetenz in der Stadt und der Region auf dem Gebiet der Elektromobilität voranzubringen.

Leitgedanke des Netzwerks und gleichzeitig dessen besondere Stärke ist die ganzheitliche Betrachtung des Themas. Darmstadt und die Region haben in Sachen Elektromobilität einiges an Aktivitäten und Fachverstand zu bieten. Elektromobilität heißt hier nicht nur E-Autos: dazu gehören Pedelecs, die Forschung und Entwicklung im Bereich E-Mobilität, der ÖPNV, der Einsatz von E-Mobilität in der öffentlichen Dienstleistung, Elektromobilität als Bestandteil der Stadtentwicklung, im Marketing, im Tourismus, neue Formen von Mobilitätsmanagement, Fuhrparkmanagement, neue Mobilitätsketten und -systeme sowie die Einbeziehung der Energiegewinnung/-erzeugung bis zur Umsetzung. Ökologische Aspekte spielen dabei ebenso eine Rolle wie soziale und ökonomische.

Diese Vielseitigkeit macht die Attraktivität des Standorts Darmstadt für innovative und alternative Mobilitätsformen aus. Der Netzwerkverteiler umfasst heute über 130 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Unternehmen, Institutionen und Behörden. In Darmstadt und Umgebung wird für die Elektromobilität geforscht, entwickelt und produziert. Von hier gehen wichtige Impulse aus, die der Elektromobilität auch über die Grenzen der Region hinaus Aufschwung geben.

Das Netzwerk bietet mehrere Veranstaltungen im Jahr an, darunter auch Unternehmensbesuche mit Informationen und  Vorträgen rund um die Elektromobilität. Darüber hinaus bietet das Netzwerk eine Plattform zum gegenseitigen fachlichen Austausch, zur Diskussion über mögliche Projekte, Kooperationen und Fördermöglichkeiten. Die besondere Stärke des Netzwerks basiert in diesem Zusammenhang auf kurzen, direkten Wegen zu und zwischen potenziellen Partnern.

Mehr zu Elektromobiltität in Darmstadt

Kontakte

  • Norbert Stoll
    Wissenschaftsstadt Darmstadt
    Stadtplanungsamt
    06151 132833
  • Oliver Weissbach
    Wissenschaftsstadt Darmstadt
    Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung
    06151 134438
  • Daniel Kaeding
    IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
    Geschäftsbereich Standortpolitik
    06151 871-182

 

 

Archiv

Auch nach außen stark
Netzwerk Elektromobilität Darmstadt Rhein Main Neckar startet mit eigenem Logo ins neue Jahr
Presseinformation, 29. November 2012

Kontaktdaten der Netzwerkpartner

  • Norbert Stoll
    Wissenschaftsstadt Darmstadt
    Stadtplanungsamt
    06151 132833
  • Oliver Weissbach
    Wissenschaftsstadt Darmstadt
    Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung
    06151 134438
  • Daniel Kaeding
    IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
    Geschäftsbereich Standortpolitik
    06151 871-182

Aktuelles

„In Darmstadt  hat umweltverträgliche, klimaneutrale Mobilität einen hohen Stellenwert“, betont Oberbürgermeister Jochen Partsch. Mehr dazu ...

Nutzen Sie unser Logo

Netzwerk Logo

Netzwerk-Logo-Farbe (272 KB)

Netzwerk-Logo-SW (205 KB)

 

Nutzungsbedingungen

Die Rechte am Logo (Wortbildmarke) Netzwerk Elektromobilität Darmstadt Rhein Main Neckar liegen bei der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Das Logo kann kostenlos heruntergeladen und weiterverwendet werden. Das Logo darf nicht manipuliert, für die technischen Anforderungen an das zu erstellende Produkt jedoch bearbeitet und angepasst werden.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt behält sich vor, die Nutzung des Logos zu untersagen. Für eine kommerzielle Nutzung gelten besondere Bedingungen, die der Nutzer mit der Urheberin zu vereinbaren hat. In diesen Fällen bedarf die Nutzung der ausdrücklichen Genehmigung durch die Urheberin.

Wir bitten bei Printmedien um ein Belegexemplar, bei elektronischen Medien wie das Internet um eine kurze Benachrichtigung.