Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Förderung und Unterstützung

Seien es Medien, die zusätzlich zu bestimmten Themen gekauft werden können oder Annehmlichkeiten für die Bibliotheksnutzerinnen und Bibliotheksnutzer, heutzutage ist die Unterstützung und Förderung von außen nicht mehr wegzudenken. Ob es eine Firma ist oder eine Privatperson, jeder kann etwas für die Stadtbibliothek tun, auch viele Kleinigkeiten zusammen helfen.

 

Viele Anfragen, ob die Stadtbibliothek geschenkte Bücher brauchen kann, zeigen uns, dass die Darmstädter ihre Bibliothek auf diese Art unterstützen möchten.
Gerne nehmen wir von Ihnen aktuelle Bestseller, Romane, Krimis und Kinderbücher, die nicht älter als 3 Jahre sind und Sachbücher, die nicht älter als 2 bis 3 Jahre sind, zur Einarbeitung in unseren Bestand auf.
Bücher, die wir nicht einarbeiten können, stellen wir als Bücher-Flohmarkt zum Mitnehmen gegen eine freiwillige Spende zur Verfügung. Für diese Spenden kaufen wir dann neue, aktuelle und viel gefragte Titel für unseren Bestand.
Damit wir die angebotenen Bücher angemessen bearbeiten und unseren Flohmarkt laufend und gleichmäßig ergänzen können, bitten wir vor Ihrer Bücherspende um Kontaktaufnahme mit uns:

Telefonisch:  (06151) 13 38 47
Per Email:  stadtbibliothek@darmstadt.de, Betreff: Bücherspende

Ehrenamtliche Vorlesepatinnen und Vorlesepaten ermöglichen unsere Vorleseangebote in der Hauptstelle und in den Zweigstellen Eberstadt und Kranichstein.

Die Einhorn-Apotheke Darmstadt sammelt Heiner-Taler auch für die Stadtbibliothek. Die Spende ist für zusätzliche Kinderbücher bestimmt, z.B. für die Aktion Leselatte.

Der Energieversorger ENTEGA ermöglichte uns die Einrichtung eines innovativen Services: der e_Ausleihe. Mit Bibliotheksausweis und Internetanschluß ist seit 1.12.2008 die Ausleihe von digitalen Medien per Download von überall her möglich, die Rückgabe erfolgt automatisch.
Die Stadtbibliothek Darmstadt bietet diesen Service als erste öffentliche Bibliothek in Hessen an. Der Energieversorger ENTEGA ist damit Unterstützer des Konzeptes „Lebenslanges Lernen“.