Wissenschaftsstadt Darmstadt

Luisenplatz 5 A
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

Impressum

1

Charlotte-Prinz-Haus / -Stipendium

Charlotte Prinz

Die 1993 verstorbene Malerin Charlotte Prinz übergab der Stadt Darmstadt ihr Haus mit Atelier in Arheilgen als Vermächtnis, um junge Künstlerinnen und Künstler in Hessen zu fördern. Bis zum Jahr 2001 wurde das Haus jährlich an zwei Stipendiaten vergeben. Seit 2002 steht das Charlotte-Prinz-Stipendium nur einer Künstlerin /einem Künstler für zwei Jahre mietfrei zum Wohnen und Arbeiten auf zwei Ebenen zur Verfügung.

Ein Haus mit Garten steht den Stipendiaten für jeweils zwei Jahre zur Verfügung
Ein Haus mit Garten steht den Stipendiaten für jeweils zwei Jahre zur Verfügung

Charlotte-Prinz-Stipendium 2016 – 2018

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt unterhält ein Atelierhaus zur Förderung junger Absolventinnen und Absolventen von Kunsthochschulen in Hessen. Das ehemalige Wohn- und Ateliergebäude der Künstlerin und Stifterin Charlotte Prinz gibt jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich ohne große wirtschaftliche Belastung weiter entwickeln zu können.

Umfang und Förderung

Für zwei Jahre fördert die Stadt Darmstadt den kostenlosen Aufenthalt im Atelierhaus Prinz mit einer monatlichen Zuwendung von 1.100 Euro.

Bewerbungen

Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen von hessischen Kunstakademien und Kunsthochschulen sowie Fachhochschulen oder einer vergleichbaren Einrichtung, die unmittelbar an Hessen angrenzt. Der Wohnsitz und Lebensmittelpunkt der Bewerberin / des Bewerbers muss in Hessen sein. Sie sollten ihr künstlerisches Studium erfolgreich beendet haben oder sich bereits im Abschlusssemester befinden. Arbeitsschwerpunkte können Malerei, Zeichnung (einschließlich aller sonstigen Techniken auf Papier), Druckgrafik, Fotografie  oder Neue Medien sein. Erwartet wird eine aussagekräftige Bewerbung mit fotografischen Abbildungen von künstlerischen Werken in einem Mindestformat von 13 x 18 cm, ein Lebenslauf mit Porträtfoto, eine beglaubigte Kopie der Studienabschlussbescheinigung oder wenn das Studium noch nicht abgeschlossen ist, ein Gutachten eines Professors, das Auskunft gibt über die Qualifikation und Eignung. Die Altersbegrenzung liegt bei 30 Jahren, Bewerber dürfen nicht vor 1985 geboren sein.

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Jury, die sich aus dem Kulturdezernenten der Stadt Darmstadt, einem Vertreter des Kunstvereins Darmstadt e. V., einem Vertreter des Insitituts Mathildenhöhe, einem Vertreter des Hessischen Landesmuseums und einer/einem zusätzlich berufenen aktiven Künstlerin/Künstler zusammensetzt.

Bisherige Stipendiaten

Ruth Hommelsheim / Benjamin Weder 1993 – 1995
Julia Philipps / Martin Brüger 1995 – 1997
Denise Bettelyoun / Cecilia Gray 1997 – 1999
Soyeon Kim / Hague Yang 2000 – 2002
Andreja Dominko 2002 – 2004
Sandra Ackermann 2004 – 2006
Christiane Feser 2006 – 2008
Özlem Günyol 2008 – 2010
Ankabuta 2010 – 2012
Sarah Schoderer 2012 – 2014
Daniel Stubenvoll 2014 - 2016

Abgabe der Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 31. August 2015 einzusenden an das Kulturamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt,  Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt.

Kontakt: Renate Rook, T 06151 13-3339, F 06151 13-3398, E-Mail renate.rook@darmstadt.de

Die Stifterin des Stipendiums

Die Darmstädter Künstlerin Charlotte Prinz studierte 1951- 1955 bei Hanns Hoffmann-Lederer an der Werkkunstschule Darmstadt sowie bei Willi Baumeister an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Von 1951-1958 war sie zugleich als Lehrerin an der Berufsfachschule Darmstadt tätig. Ab 1958 lebte und arbeitete sie als freischaffende Künstlerin in Darmstadt. 1992 initiierte sie das Stipendium und stellte der Stadt Darmstadt ihr Wohn- und Atelierhaus dafür zur Verfügung. Charlotte Prinz verstarb 1993.

KONTAKT

Renate
Rook

Telefon: (06151) 13-3339
Fax: (06151) 13-3398

Charlotte-Prinz-Stipendium 2016-2018