Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Jugendstil

Die Mathildenhöhe ist das Zentrum des Darmstädter Jugendstils. Sie ist ein Gesamtkunstwerk aus Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum Künstlerkolonie, Künstlerhäusern und Platanenhain. Das Ensemble fehlt in keiner architekturhistorischen Abhandlung. 

Von 1899 bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges wirkten in Darmstadt namhafte Künstler –  unter ihnen  Joseph Maria Olbrich und Peter Behrens – und setzten wesentliche Impulse zur Entwicklung der Moderne. In vier Ausstellungen (1901, 1904, 1908 und 1914) zeigten die Künstler ihre Vorstellungen vom modernen Leben.

Führungen und Informationen

Führungen

Darmstadt Marketing GmbH bietet sowohl regelmäßig Führungen über die Mathildenhöhe an als auch ein Komplettpaket zum Thema Jugendstil und Mathildenhöhe inkl. Übernachtung.

Infoblätter

Zum ersten Kennenlernen der Mathildenhöhe bietet sich ein Spaziergang an, den Sie per Faltblatt in deutscher (PDF, 5,0 MB) oder englischer (PDF, 4,7 MB) Sprache hier herunterladen können.

Auf dem Weg zum Weltkulturerbe

Ab sofort informiert die Wissenschaftsstadt Darmstadt  mit einer eigenen Webseite zur Welterbebewerbung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Auf www.kuenstlerkolonie-mathildenhoehe.de finden Sie Informationen zu aktuellen Enwicklungen, kommende Veranstaltungen und zur Gremienarbeit und dem Antrag selbst.  Die neue Homepage bündelt zudem zahlreiche Informationen zur Künstlerkolonie von der Geschichte des Ensembles über wichtige Daten zu allen Gebäuden bis hin zur Definition des UNESCO Weltkulturerbes und der Chronologie des Darmstädter Antrags.

Rahmenkonzeption Mathildenhöhe

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt kommt mit den Bau-, Verbesserungs- und Ergänzungsmaßnahmen des Investitionsprogramms Mathildenhöhe ihrer selbst eingegangenen Verpflichtung nach, die Erhaltung, Pflege, Sanierung, bauliche Ergänzung und städtebaulich-architektonische Weiterentwicklung des kulturellen Erbes Künstlerkolonie voranzutreiben. Die Grundlagen der Arbeiten sind in der Broschüre "Rahmen-Konzeption Mathildenhöhe - Zwischenbericht Juli 2009", erstellt von Nikolaus Heiss, Koordinator Mathildenhöhe, enthalten. Sie können sich den Zwischenbericht hier herunterladen (PDF-Datei; 4,25 MB) >>

Die Mathildenhöhe ist das Zentrum des Darmstädter Jugendstils. Sie ist ein Gesamtkunstwerk aus Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Museum Künstlerkolonie, Künstlerhäusern und Platanenhain. Das Ensemble fehlt in keiner architekturhistorischen Abhandlung. 

Von 1899 bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges wirkten in Darmstadt namhafte Künstler –  unter ihnen  Joseph Maria Olbrich und Peter Behrens – und setzten wesentliche Impulse zur Entwicklung der Moderne. In vier Ausstellungen (1901, 1904, 1908 und 1914) zeigten die Künstler ihre Vorstellungen vom modernen Leben.

Führungen

Darmstadt Marketing GmbH bietet sowohl regelmäßig Führungen über die Mathildenhöhe an als auch ein Komplettpaket zum Thema Jugendstil und Mathildenhöhe inkl. Übernachtung.

Infoblätter

Zum ersten Kennenlernen der Mathildenhöhe bietet sich ein Spaziergang an, den Sie per Faltblatt in deutscher (PDF, 5,0 MB) oder englischer (PDF, 4,7 MB) Sprache hier herunterladen können.

Ab sofort informiert die Wissenschaftsstadt Darmstadt  mit einer eigenen Webseite zur Welterbebewerbung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Auf www.kuenstlerkolonie-mathildenhoehe.de finden Sie Informationen zu aktuellen Enwicklungen, kommende Veranstaltungen und zur Gremienarbeit und dem Antrag selbst.  Die neue Homepage bündelt zudem zahlreiche Informationen zur Künstlerkolonie von der Geschichte des Ensembles über wichtige Daten zu allen Gebäuden bis hin zur Definition des UNESCO Weltkulturerbes und der Chronologie des Darmstädter Antrags.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt kommt mit den Bau-, Verbesserungs- und Ergänzungsmaßnahmen des Investitionsprogramms Mathildenhöhe ihrer selbst eingegangenen Verpflichtung nach, die Erhaltung, Pflege, Sanierung, bauliche Ergänzung und städtebaulich-architektonische Weiterentwicklung des kulturellen Erbes Künstlerkolonie voranzutreiben. Die Grundlagen der Arbeiten sind in der Broschüre "Rahmen-Konzeption Mathildenhöhe - Zwischenbericht Juli 2009", erstellt von Nikolaus Heiss, Koordinator Mathildenhöhe, enthalten. Sie können sich den Zwischenbericht hier herunterladen (PDF-Datei; 4,25 MB) >>

Dokumentation

„Materialien zur Künstlerkolonie
Mathildenhöhe. Bestand und Zustand“, Juli 2012
PDF-Dokument (19 MB)

Führungen

Angebote zu Führungen über die Mathildenhöhe finden Sie bei Darmstadt Marketing

Infoblätter

Zum Kennenlernen der Mathildenhöhe bietet sich ein Spaziergang an, den Sie per Faltblatt in deutscher (PDF, 5,0 MB) oder englischer (PDF, 4,7 MB) Sprache hier herunterladen können.

Wichtige Mitteilung
×

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus sind alle Stadthäuser bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Ämter und Verwaltungsstellen arbeiten in veränderter Arbeitsorganisation weiter und sind per Mail oder telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können über diese Kommunikationswege persönliche Termine vereinbart werden.


Für das Standesamt: 
Alle vereinbarten (Trau-)Termine bleiben bis auf weiteres bestehen.