Wissenschaftsstadt Darmstadt

Luisenplatz 5 A
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

Impressum

1

Aktuell

Freitag, 09. Dezember 2016

Fachtag „Kulturelle Bildung in der Migrationsgesellschaft“

Wissenschaftsstadt Darmstadt, KulturRegion Frankfurt RheinMain und Landesverein Kulturelle Bildung laden für 24. Januar zum Fachtag „Kulturelle Bildung in der Migrationsgesellschaft“ ein / OB Partsch: „Integrative Funktion von Kultur und Bildung in Zeiten erhöhter Zuwanderung nutzen“

Gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen veranstaltet die KulturRegion Frankfurt RheinMain am 24. Januar 2017 ab 10 Uhr im... [[Weiterlesen...]]

Freitag, 09. Dezember 2016

Weiterer Vorschlag aus dem Bürgerhaushalt umgesetzt

Wissenschaftsstadt Darmstadt ertüchtigt Weg zwischen Haltestellen ‚Mozartturm‘ und ‚Maria-Goeppert-Straße‘

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat kürzlich den Nutzervorschlag aus dem Bürgerhaushalt 2016 umgesetzt, den bestehenden Weg auf der nördlichen Seite... [[Weiterlesen...]]

Freitag, 09. Dezember 2016

Künstlerin Barbara Bredow

Wissenschaftsstadt Darmstadt verleiht Johann-Heinrich-Merck-Ehrung an die Darmstädter Malerin Barbara Bredow / OB Partsch: „Wir ehren eine markante Künstlerin und engagierte Bürgerin“

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet die Darmstädter Malerin Barbara Bredow mit der Johann-Heinrich-Merck-Ehrung aus. Die Ehrung wird am Freitag,... [[Weiterlesen...]]

Freitag, 09. Dezember 2016

Sportlerehrung in der Böllenfalltorhalle

370 Darmstädter Sportlerinnen und Sportler nehmen Auszeichnung entgegen / Tanzehepaar Lindner erhält den Sportpreis der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Bei der heutigen Sportlerehrung (10.) in der Böllenfalltorhalle haben Oberbürgermeister Jochen Partsch und Mitarbeiter des Sportamtes und der... [[Weiterlesen...]]

Freitag, 09. Dezember 2016

Richtfest beim Neubau der Ludwig-Schwamb-Schule und der Mühltalschule

OB Partsch: „Bildung genießt in der Wissenschaftsstadt Darmstadt höchste Priorität“ / Bürgermeister Reißer: „Wir stellen zeitgemäße Lernorte zur Verfügung“

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt feiert am heutigen Freitag, 9. Dezember 2016, Richtfest für den gemeinsamen Neubau der Ludwig-Schwamb-Schule und der... [[Weiterlesen...]]

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Akademie für Tonkunst

Festliches Konzert am 19. Dezember

In der Akademie für Tonkunst der Wissenschaftsstadt Darmstadt gibt es am Montag (19.) um 19:30 Uhr im Wilhelm-Petersen-Saal, Ludwigshöhstraße 120, ein... [[Weiterlesen...]]

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Shabbat Shalom

Jüdisches Leben in Darmstadt heute / VHS-Gespräch mit dem Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Darmstadt, Daniel Neumann, am Sonntag, 11. Dezember

Rund 640 Darmstädterinnen und Darmstädter jüdischer Herkunft leben unter uns. 2018 feiert die 1988 eingeweihte, von Alfred Jacoby entworfene und von... [[Weiterlesen...]]

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Handy-Parken

Wissenschaftsstadt Darmstadt informiert zu Betreiberwechsel und Systemumstellung beim Handy-Parken ab 14. Dezember

Seit dem Jahr 2007 kann in der Innenstadt der Wissenschaftsstadt Darmstadt das sogenannte Handy-Parken genutzt werden. Hierbei können die Parkgebühren... [[Weiterlesen...]]

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Modernisierung der Bismarckstraße West ist abgeschlossen

Linie 3 fährt ab Sonntag wieder auf altem Linienweg

Die Modernisierung der Bismarckstraße im Abschnitt zwischen Goebel- und Dolivostraße ist abgeschlossen. Die wichtige Nahverkehrsachse wurde... [[Weiterlesen...]]

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Modernisierung der Bismarckstraße West ist abgeschlossen

Linie 3 fährt ab Sonntag wieder auf altem Linienweg

Die Modernisierung der Bismarckstraße im Abschnitt zwischen Goebel- und Dolivostraße ist abgeschlossen. Die wichtige Nahverkehrsachse wurde... [[Weiterlesen...]]

Einladungen für Journalisten

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Modernisierung der Bismarckstraße West ist abgeschlossen

Die Modernisierung der Bismarckstraße im Abschnitt zwischen Goebel- und Dolivostraße ist abgeschlossen. Die wichtige Nahverkehrsachse wurde am Donnerstag (8.) offiziell eröffnet, ab Sonntag (11.) verkehrt die Linie 3 dann wieder auf ihrer angestammten Strecke zwischen Hauptbahnhof und Lichtenbergschule. Der modernisierte, 700 Meter lange Abschnitt der Bismarckstraße bringt aber nicht nur Vorteile für Fahrgäste, sondern auch für Auto- und Fahrradfahrer sowie Fußgänger.

Investitionen in die Infrastruktur

Neubau und Umbau der Bismarckstraße sowie später des Willy-Brandt-Platzes und der Frankfurter Straße sind Teil eines groß angelegten Sanierungsprogramms in die Infrastruktur der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Dafür stehen allein im laufenden Jahr 130,4 Millionen Euro zur Verfügung, von denen 25,2 Millionen Euro für Verkehrsprojekte vorgesehen sind. „Ausbau und Erneuerung der Infrastruktur sind kein Selbstzweck“, betont Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Gerade in den Fragen von Bildung und Mobilität erweist sich die Zukunftsfähigkeit einer Kommune wie Darmstadt und ihrer Gesellschaft.“

Mehr Sicherheit und Pünktlichkeit

Beim Neubau und Umbau der Bismarckstraße handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt. Die Stadt und HEAG mobilo haben die Fahrbahn der Bismarckstraße erneuert und den Straßenraum neu geordnet. Fahrradfahrer können nun einen durchgängigen, 1,5 Meter breiten Schutzstreifen nutzen, während Busse und Straßenbahnen auf einer vom Straßenverkehr abgesetzten Trasse fahren. „Diese Aufteilung ist auch Ausdruck Darmstädter Klimaschutzpolitik, denn es ist uns wichtig, nachhaltige Mobilität zu fördern“, erklärte Oberbürgermeister Partsch bei der Eröffnung. Die baulich abgesetzte ÖPNV-Spur erhöht die Pünktlichkeit der zehn dort verkehrenden Nahverkehrslinien. Neu ist auch die barrierefreie Haltestelle „Kirschenallee“ im Bereich der gleichnamigen Straße. Mit Ampeln gesicherte Fußgängerüberwege, Unterstände, taktile Leitstreifen, Hochborde sowie moderne Fahrgastinformationsanzeiger sorgen für Sicherheit und Komfort für Fahrgäste mit und ohne körperliche Einschränkungen.
Entlang der Straße gibt es über 50 Parkplätze, außerdem sorgen 30 neue Rosskastanien und Hainbuchen für frisches Grün.
Auch unter der Straße ist die Infrastruktur komplett neu: Im Rahmen der insgesamt dreieinhalb Jahre andauernden Bauarbeiten sind neue Kanalbauwerke entstanden und auch sämtliche Versorgungsleitungen in der Bismarckstraße wurden von e-Netz Südhessen erneuert. „Wir haben hier etwas geschaffen, was nicht nur schon heute wirkt, sondern hoffentlich viele Jahre hält und auch der nachfolgenden Generation nützt“, so Partsch.

Weitere Nahverkehrsachsen sollen modernisiert werden

„Um einen modernen attraktiven Nahverkehr bieten zu können, brauchen wir ein sicheres, leistungsfähiges Schienennetz.“, sagte Matthias Kalbfuss, Vorsitzender der Geschäftsführung der HEAG mobilo. „Dieser Anforderung sind wir heute näher gekommen, und ich hoffe sehr, dass wir diesen Qualitätsstandard einer abgesetzten Nahverkehrsspur bald auch in den übrigen Abschnitten der Straße und weiteren Hauptverkehrsachsen realisieren können.“ Der jetzt fertiggestellte Abschnitt ist eingebettet in eine umfassende Sanierung der ÖPNV-Spur, die neben der westlichen auch die östliche Bismarckstraße sowie die Achse Luisenstraße – Mathildenplatz – Willy-Brandt-Platz – Frankfurter Straße umfasst. Während der Abschnitt zwischen Luisenstraße und Gustav-Lorenz-Straße bereits 2009 saniert wurde, befinden sich Stadt und Verkehrsunternehmen bereits in der Planung für die weiteren Abschnitte im Projekt DAVIA, das auch die Sanierung und Neuordnung des Verkehrs im Bereich östliche Bismarckstraße, Mathilden- und Willy-Brandt-Platz sowie der südlichen Frankfurter Straße umfasst.

Die Kosten des Bauprojekts „Bismarckstraße West“ belaufen sich auf insgesamt 14,5 Millionen Euro, von denen die HEAG mobilo mit 9,0 Millionen Euro rund 62 Prozent trägt. 5,5 Millionen Euro werden von der Stadt beigesteuert, davon zahlen die Anlieger in der Bismarckstraße 1,4 Millionen Euro. Das Land finanziert über Zuschüsse von Hessen mobil etwa 40 Prozent der Gesamtkosten.

Montag, 12. Dezember 2016

Spatenstich

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat den Bau einer neuen Feuerwehrwache im Stadtteil Arheilgen beschlossen. Zum ersten Spatenstich und damit zum Baubeginn mit Oberbürgermeister Jochen Partsch sowie Bürgermeister und Brandschutzdezernent Rafael Reißer

am Montag, 12. Dezember 2016, um 14 Uhr in der Frankfurter Landstraße, nördlicher Ortsausgang Arheilgen, gegenüber der Endschleife der Straßenbahn

laden wir Sie herzlich ein.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Bronzene Verdienstplakette

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat Karlheinz Müller in Anerkennung und Würdigung seiner langjährigen Verdienste um das kulturelle Leben in unserer Stadt die Bronzene Verdienstplakette der Stadt Darmstadt verliehen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch wird die Auszeichnung  

am Dienstag, 13. Dezember, um 14 Uhr im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5 A, 2. Stock, Raum 202 (Magistratssaal)

überreichen.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Künstler Linke

Die Familie Netuschil hat der Wissenschaftsstadt Darmstadt eine große Bronzeskulptur des Künstlers Eberhard Linke als dauerhafte Leihgabe überlassen. Das Werk mit dem Titel „Der Aussteiger“ (1980) zeigt einen Menschen, der sich aus dem Kokon seines bisherigen Lebens zu winden scheint. Es soll nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden; die städtische Kunstkommission  hat als Platz dafür einen bereits vorhandenen Sockel vor der Südfassade des Darmstadtiums ausgewählt. Dort tritt Linkes Skulptur in eine reizvolle Korrespondenz mit der Bronze-Skulptur „Stürzender Reiter“ (1974) von Waldemar Grzimek. Zur Enthüllung des Werks

am Dienstag, 13. Dezember 2016, um 16.15 Uhr in der Erich-Ollenhauer-Promenade, am darmstadtium

mit Oberbürgermeister Jochen Partsch, Kulturreferent Ludger Hünnekens, dem Galeristen und Leihgeber Claus K. Netuschil sowie dem Künstler Eberhard Linke sind Sie und Ihre Fotografen herzlich eingeladen.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Mornewegschule

Seit September 2016 entsteht auf dem Gelände der Mornewegschule, einer integrierten Gesamtschule  mit angegliederter Grundschule, eine neue Zweifeld-Halle mit Gymnastikraum und Pausentoiletten. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2018 geplant.
Zur Grundsteinlegung mit Oberbürgermeister und Übergangsbaudezernent Jochen Partsch sowie Bürgermeister und Schuldezernent Rafael Reißer,

am Donnerstag, 15. Dezember, um 10 Uhr an der Mornewegschule, Hermannstraße 21

laden wir Sie herzlich ein.