Wissenschaftsstadt Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151-13-1

E-Mail: info@darmstadt.de

ImpressumDatenschutz und Nutzungsbedingungen

1

Aktuelles + Newsletter

Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Die alljährliche bundesweite Fahnenaktion der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes steht in diesem Jahr unter dem Motto "#sexistunbezahlbar: Für eine Welt ohne Prostitution!"

Wie in jedem Jahr werden auch in der Wissenschaftsstadt Darmstadt wieder die Fahnen wehen, um ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Außerdem treffen sich alle interessierten und engagierten Menschen gemeinsam mit Frauendezernentin Barbara Akdeniz und der Leiterin des Frauenbüros Eddda Feess um 9:30 Uhr auf dem Luisenplatz, um ihre Solidarität mit der Aktion zu bekunden.

Brustkrebs-Aktionsmonat Oktober

In Deutschland ist Brustkrebs die häufigste bösartige Tumorerkrankung. Durchschnittlich erkrankt jede achte bis zehnte Frau im Verlauf ihres Lebens an Brustkrebs.

Doch die Diagnose Brustkrebs ist heute kein Todesurteil mehr. Trotz steigender Erkrankungshäufigkeit sinkt seit Jahren das Risiko, an der Erkrankung zu sterben. Dies beruht letztlich auch auf intensiver Forschung und verbesserten, individualisierten Therapien.

Der Brustkrebs-Aktionsmonat Oktober gibt alljährlich international Anlass, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Im Rahmen der geschlechtergerechten Gesundheitspolitik informiert das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt über Veranstaltungen, Angebote und Informationen rund um den Aktionsmonat, zu denen wir Sie herzlich einladen. Nehmen Sie teil, informieren Sie sich, tauschen Sie sich aus.

Veranstaltungen, Angebote und Informationen (PDF-Download)



Auf zur Wahl, Bürgerin!

© Wikimedia Commons "Das Illustrierte Blatt", 14.1.1919

Neues Buch zur Entwicklung des Frauenwahlrechts in Darmstadt

Am 21. Juni 1919 tagte die neu gewählte Darmstädter Stadtverordnetenversammlung erstmals mit weiblicher Beteiligung.

Das neue Buch von Agnes Schmidt, Vorsitzende der Luise-Büchner-Bibliothek, „Auf zu Wahl, Bürgerin! Darmstadt und das Frauenwahlrecht“ widmet sich diesen Lokalpionierinnen.

Es ist erhältlich in der Luise-Büchner-Bibliothek (Kasinostr. 3, donnerstags 16-18 Uhr) in der Buchhandlung Lesezeichen (Heinheimer Straße 82), im Bessunger Buchladen (Heidelberger Straße 81B) und  im Frauenbüro. | ISBN 978-3-00-062767-5  –  Preis: 9,90 € | Kontakt: info@luise-buechner-gesellschaft.de

Ausführliche Info

___________________________________________________________________


Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de
Quelle: Stephanie Hofschläger/pixelio.de

AKTUELLES AUS DEM FRAUEN-NETZWERK


Fachgespräch: Altersarmut als Folge lebenslanger Care-Arbeit? - Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen in Hessen - 21.11.2019

Die gesellschaftliche Verantwortung für Sorgearbeit wird individualisiert und lastet vorwiegend auf dem Rücken von Frauen: Sie übernehmen nach wie vor ganz selbstverständlich Care-Aufgaben, sowohl beruflich z.B. in Erziehungs- und Gesundheitsberufen (Erzieherin, Krankenschwester, Physiotherapeutin, Altenpflegerin …) wie privat. Sie kümmern sich um (ihre) Kinder, um ehrenamtliche Aufgaben im Gemeinwesen wie den Elternbeirat von KiTa oder Schule, pflegen hilfsbedürftige Angehörige etc. und reduzieren deshalb häufig ihre bezahlte Arbeit oder geben sie ganz auf.

Zunehmend mehr Frauen leiden unter Erschöpfungssymptomen. Für die unbezahlte Sorgearbeit zahlen sie mit finanziellen Nachteilen (knapp 60 % der Rentenhöhe von Männern) bis hin zur Altersarmut.

Und dies auf dem Hintergrund einer (Scheidungs-)Gesetzgebung, die dies zum persönlichen Risiko macht. Welche gesellschaftlichen und privaten Veränderungen sind aus der Perspektive von Fachleuten nötig und möglich?

Tag: Donnerstag, 21. November 2019, 10:00 – 13:00 Uhr
Veranstaltungsort: Haus am Dom, Frankfurt

Flyer

 

 

Babbelcafe: Verhinderung von Kinderehen - Arbeitsgemeinschaft Darmstädter Frauenverbände (ADAF) - 21.11.2019

Eingeladen wurde hierzu die Präsidentin des ZONTA-CLUB Darmstadt Frau Sonja Hartmann. Der Zonta- Club engagiert sich mit einem internationalen Projekt für die Verhinderung von Kinderehen. Frau Hartmann wird über das Projekt mit einem Vortrag und einem Film näher informieren.

Die Veranstaltung ist für Frauen und bietet die Möglichkeit zur Information zu einem hochspannenden und aktuellen Thema und zwanglosem Austausch von Meinungen und der Kooperation mit einer anderen Frauenorganisation. Gereicht werden Kaffee, Tee, Getränke und Gebackenes.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Tag: Donnerstag, 21.November 2019, 16.30 - 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Frauenzentrum, Emilstrasse 1, Darmstadt

 

 

Fachtag "Frauengesundheit - Medikamente als Hilfe in allen Lebenslagen" - Wiesbaden - 23.11.2019

!SAVE THE DATE

Der Runde Tisch Frauengesundheit Wiesbaden, ein Netzwerk aktiver Frauen aus relevanten Wiesbadener Vereinen, Initiativen, Beratungseinrichtungen sowie Politik und Verwaltung, lädt Sie im Rahmen eines Fachtages ein, das Thema "Medikamente als Hilfe in allen Lebenslagen?" aus verschiedenen Perspektiven unter dem Genderblick zu beleuchten.

Die Veranstaltung bietet Ihnen mit Vorträgen, Workshops und einem Infomarkt umfangreich Gelegenheit, sich über geschlechtsspezifische Risiken und Herausforderungen einer Pharmakotherapie -"als Hilfe in allen Lebenslagen?" - wie z.B. Schlaf- und Beruhigungsmittel in den Wechseljahren, psychotrop wirkende Medikamente in Versorgungseinrichtungen oder Antidepressiva nach einer Geburt zu informieren und diese mit Fachreferent*innen zu diskutieren.

Der Fachtag richtet sich sowohl an ein Fachpublikum, als auch an Einrichtungen und Träger der sozialen und präventiven Arbeit (nicht nur aus dem Gesundheitsbereich) sowie interessierte Bürger*innen.

Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an Juliane Philipp-Lankes, Referat Kommunale Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Wiesbaden, Telefon 0611 31-3180, Fax 0611 31-3905, E-Mail frauenbeauftragte@wiesbaden.de

Tag: Samstag, 23.11. 2019 von 12.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Rathaus Wiesbaden,  Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden

 

lesbisch, schwul, trans* - queere vielfalt im sport queere vielfalt eine (un-)sportliche Herausforderung? - Vielbunt Darmstadt - 01.12.2019

Vortrag // Podiumsdiskussion // World-Café // Austausch

Sport ist traditionell von einer eindeutigen Trennung nach Stereotypen geprägt, wie beispielsweise Mann/Frau oder schwach/stark. Im Training, in den Wettkämpfen, auf Weltranglisten und bei Olympia ist die Aufteilung nach Mann und Frau grundlegendes Prinzip.

Dieses wird durch nicht-binäre geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierungen queerer Menschen per se in Frage gestellt, oft schon durch ihre bloße Anwesenheit. Spannungen und Konflikte sind dann unausweichlich.

An gemeinschaftlichen sportlichen Aktivitäten teilzunehmen stellt daher für queere Menschen meist eine besondere Herausforderung dar: Sie sind als Minderheit in besonderer Weise auf die Unterstützung anderer angewiesen.

Mit unserer Veranstaltung wollen wir den Breitensport in Südhessen für queere Themen und Belange stärken.

Weitere Details sind unter www.vielbunt.org/queer-im-sport abrufbar, die Veranstaltung ist öffentlich, es wird um Anmeldung über die Homepage gebeten.

Tag: Sonntag, 1.12.2019, 15:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Karolinenplatz 3, Darmstadt

Pressemitteilung

 

Vorträge und Workshops zum Thema: Politik Macht Geschlecht - 100 Jahre Frauenwahlrecht - Studierendenwerk Darmstadt

Der Bereich Interkulturelles des Studierendenwerks Darmstadt veranstaltet zusammen mit dem AStA der TU Darmstadt, dem Projekt "Bildungsaufstieg statt Bildungsausstieg" (Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt) sowie den dezentralen Gleichstellungsbeauftragten des FB03 der TU Darmstadt einen Themenmonat unter dem Motto "Politik MACHT Geschlecht - 100 Jahre Frauenwahlrecht".

An vier Terminen werfen Referentinnen in Vorträgen und Workshops den Blick auf die Frauengeschichte und -bewegung in Deutschland sowie auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in den Bereichen Care Arbeit, Vergeschlechtlichung in Bildungsprozessen und Antifeminisums in rechtspopulistischen Diskursstrategien.

Zielgruppe:

Die Veranstaltungen im Rahmen des Themenmonats richten sich an Studierende und an alle Interessierten der TU und der h_da sowie der Stadt Darmstadt und der Region.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

 

Herbstprogramm der Luise Büchner-Gesellschaft

Das Veranstaltungsprogramm für die 2. Jahreshälfte ist fertiggestellt:

Herbstprogramm

 

 

Workshop „Empowerment für eine neue Lebenswelt“ - Regionalsstelle Süd des Demokratiezentrums Hessen Heppenheim

Zu diesem Wokshop sind alle Mädchen und jungen Frauen zwischen 16 und 23 Jahren ganz herzlich eingeladen.

Die Teilnehmerinnen erhalten die Möglichkeit, sich durch kreative und Teilnehmer*innen orientierte Methoden mit ihrer eigenen Biografie, ihrer Selbstwahrnehmung und ihren Wünschen auseinanderzusetzen. Dabei werden familiäre und gesellschaftliche Rollenerwartungen sichtbar gemacht und die jungen Frauen darin unterstützt, sich konstruktiv mit den unterschiedlichen Erwartungshaltungen zu beschäftigen.

Termin: 10. - 13. Juli 2019

Veranstaltungsort: Haus am Maiberg, Ernst-Ludwig-Straße 19, 64646 Heppenheim

Im Kostenbeitrag von 20,-€ pro Teilnehmerin sind die Unterkunft, Verpflegung und Programmgestaltung enthalten.

Anmeldung und nähere Informationen hier

Flyer

 

 

 

Wildwasser Darmstadt e.V. - Aktuelles Fortbildungsprogramm 2019

Wildwasser Darmstadt e. V. freut sich das neue Fortbildungsangebot für 2019 vorzustellen.

Die beruflichen Bildungsangebote zum Thema „Schutz vor sexueller Gewalt“ unterstützen Sie darin, ihre Handlungskompetenz zu stärken für präventive Maßnahmen und den sicheren Umgang mit Betroffenen.

Für Menschen, die sexualisierte Gewalt erleiden, ist es wichtig, dass ihre Signale wahrgenommen werden und sie auf kompetente Ansprechpersonen treffen, die wissen, wie im Verdachtsfall zu handeln ist.

Neu in 2019 ist das Angebot „Hilfe zur Entwicklung einer Schutzkonzeption “ für Institutionen und Organisationen. Wir unterstützen damit die bundesweite Offensive „Kein Raum für Missbrauch“. Mit einem Konzept zum Schutz vor sexualisierter Gewalt können Schulen, Kitas, Heime, Sportvereine etc . zu sicheren Orten werden, in denen sexuelle Übergriffe verhindert oder beendet werden können.

Gerne können die Angebote auch als inhouse-Schulungen angefragt werden.

Das komplette Programm mit allen Details finden Sie hier

Rotes Zelt in Darmstadt - Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e. V.

In bestimmten Traditionen hielten sich Frauen zu Beginn jedes neuen Mond- und Menstruationszyklus in roten Zelten oder Mondhütten auf, teilten weibliche Qualitäten, Weisheiten,Geheimnisse und gaben diese von Generation zu Generation weiter.  Das Rote Zelt ist ein offener und geschützter Raum, in dem Frauen zur gleichen Zeit füreinander da sind, sich begleiten und nähren. Im Roten Zelt ist alles möglich – Geschichten erzählen, sprechen, zuhören, berühren, singen, tanzen, lachen, weinen, sinnlich sein, einfach ruhen, Wissen teilen usw. – ein Raum für ein entspanntes und inniges Miteinander-SEIN.

Termine:

Freitags von 18.00 bis 21.00 Uhr

30.08.2019, 20.09.2019, 25.10.2019, 15.11.2019, 20.12.2019, 17.01.2020

Veranstaltungsort: Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e. V. | Siemensstr. 3a | 64289 Darmstadt

info@roteszeltdarmstadt.de | www.roteszeltdarmstadt.de 

Anmeldung nicht erforderlich | Spende erwünscht

 

 

anders unterwegs sein - Frauen Reisen 2020 - Ev. Frauen in Hessen und Nassau e. V.

Der Verband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V. hat wieder ein Reiseprogramm für das Jahr 2020 zusammengestellt.

Die Gruppenreisen werden von ehrenamtlichen, engagierten Reisleiterinnen begleitet, die für die Teilnehmenden ein tägliches Programm anbieten. Sie begleiten die Gruppe ab Reisebeginn bis zum Ende der Reise.

Die Reisen sind in der Regel Busreisen (außer die Reise nach Meran) mit Zusteigemöglichkeiten in Darmstadt und Frankfurt und bei der Familienreise auch in Wiesbaden.

Nähere Informationen finden Sie hier

Flüchtlingsfrauen willkommen: Beratung + "Offener Treff" - donnerstags im Frauenzentrum Darmstadt

Seit Oktober bietet BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH eine Sprechstunde und einen Offenen Treff im Frauenzentrum an.

Bei Tee und Kuchen haben Frauen mit ihren Kindern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Möglichkeit zum gemeinsamen begegnen und kennen lernen.

Sprechstunde: jeden Donnnerstag von 10 - 12 Uhr

Offener Treff: jeden Donnerstag von 14 - 16 Uhr

Veranstaltungsort: Frauenzentrum, Emilstraße 10, 64289 Darmstadt

Nähere Informationen unter www.frauenzentrum-darmstadt.de

 

 

Newsletter

Der Newsletter vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt erscheint in unregelmäßigen Abständen, je nach Informationslage und zu aktuellen Anlässen.

Newsletter abonnieren

Redaktionsschluss nächster Newsletter:

Mittwoch, 21. August 2019

Letzte Ausgabe:

FrauenInfo November 2018

 

 

Aufruf des Deutschen Frauenrats: Mehr Frauen in die Parlamente

Unterzeichnen Sie und werben Sie um die Unterstützung für den Aufruf #mehrfrauenindieparlamente des Deutschen Frauenrats"

Infos

Klug.Mutig.Unbeirrt. Der neue Film der BAG ist fertig!

„Klug.Mutig.Unbeirrt.“ handelt von dem Kampf der Frauen um das Wahlrecht, Tricks der Männer mit den Listenplätzen und die Forderung nach Parité.

Frauen leben teurer

Nach einem Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes müssen Frauen tiefer in die Tasche greifen als Männer.

Lesen Sie hier mehr