Suche auf www.darmstadt.de

  • Besuchen Sie uns auf Facebook
  • Folgen Sie uns auf Twitter
  • RSS abonnieren
  • deutsch
  • english

Klinikum Darmstadt

( Vro)   –  Montag, 17. Juni 2013

Klinikum Darmstadt

Klinikum Darmstadt. Foto (für größere Ansicht anklicken): Wissenschaftsstadt Darmstadt

Führungsstrukturen des Klinikums Darmstadt werden neu geordnet

Die Führungsstrukturen der Klinikum Darmstadt GmbH und ihrer Tochtergesellschaften sollen grundlegend verändert werden, teilt Stadtkämmerer und Klinikdezernent André Schellenberg am heutigen Montag (17.) mit. Beabsichtigt sei, so Schellenberg, zusätzlich zur bisherigen kaufmännischen Geschäftsführung einen Mediziner als ärztlichen Geschäftsführer an der Spitze des Hauses zu installieren. „Mit dieser Neuaufstellung ist die Geschäftsführung des Klinikums breiter und interdisziplinärer ausgerichtet als bisher. Für die weitere Entwicklung des Klinikums sind gerade Kooperationen im medizinischen Bereich – zum Beispiel mit anderen Krankenhäusern und den niedergelassenen Ärzten – sehr wichtig. Ein ärztlicher Geschäftsführer kann wirksamer nach außen für solche Kooperationen werben. Auch den Auf- und Ausbau des medizinischen Portfolios kann ein ärztlicher Geschäftsführer kompetenter begleiten“, erklärt Schellenberg. Derzeit sind im Klinikum zwei kaufmännisch ausgerichtete Geschäftsführer tätig.

„Im Zuge dieser Neuordnung wird Herr Gerhard Becker aus der Geschäftsführung des Klinikums ausscheiden und das Haus zum 31. Juli 2013 verlassen“, teilt Stadtkämmerer Schellenberg weiter mit. „Dies ist am vergangenen Freitag einvernehmlich zwischen Herrn Becker und mir vereinbart worden.“ Die bis dahin verbleibende Zeit soll genutzt werden, einen Aufhebungsvertrag zu schließen, über dessen Inhalt und Hintergründe beide Parteien Stillschweigen vereinbart haben. Bis zum endgültigen Ausscheiden wurde Gerhard Becker von seinen dienstlichen Verpflichtungen freigestellt und als Geschäftsführer abberufen. Ein entsprechender Beschluss der Gesellschafterversammlung des Klinikums wurde noch am Freitag (14.) gefasst.

„Da ein Mediziner als weiterer, neuer Geschäftsführer gewonnen und gleich die entsprechende Richtung eingeschlagen werden soll , werde ich im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat Prof. Dr. Martin Welte, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, vorübergehend neben Geschäftsführer Clemens Maurer zum zweiten Geschäftsführer bestellen. Prof. Dr. Welte ist nicht nur von den Chefärzten anerkannt und als Leitender Ärztlicher Direktor gewählt worden, sondern hat als stellvertretender Geschäftsführer schon jetzt Führungsverantwortung für das Haus übernommen. Mit Prof. Dr. Welte besteht Einvernehmen, dass es sich um eine interimistische Lösung handeln wird“, so Schellenberg weiter. „Es gilt nun, zügig die Geschäftsführung dauerhaft vollständig zu besetzen, um die zwingend notwendigen Umstrukturierungsprozesse im Klinikum weiter voranzutreiben.“

In wenigen Tagen wird zudem auch der Aufsichtsrat der Klinikum Darmstadt GmbH wieder vervollständigt. „Für die Aufsichtsratsposition der "sachkundigen Person" ist es uns gelungen, einen deutschlandweit renommierten Experten für das Gesundheits- und Krankenhauswesen zu gewinnen, der am Mittwoch dieser Woche im Magistrat bestätigt werden soll“, freut sich Stadtkämmerer Schellenberg. „Dies zeigt, dass der Darmstädter Weg des Klinikums überregionale Beachtung findet und der laufende Umstrukturierungsprozess unseres Hauses eine interessante Herausforderung ist. Auch über diese Personalie werde ich den Aufsichtsrat, den ich bereits für Montag kommender Woche (24.) einberufen habe, unterrichten und dies anschließend der Öffentlichkeit vorstellen“, so Stadtkämmerer Schellenberg abschließend.