Suche auf www.darmstadt.de

  • Besuchen Sie uns auf Facebook
  • Folgen Sie uns auf Twitter
  • RSS abonnieren
  • deutsch
  • english

Prinz-Emil-Garten

Lauschige Anlage mit Gartenschlösschen

Prinz-Emil-Garten

 

Der Prinz-Emil-Garten liegt im Stadtteil Bessungen direkt an der Heidelberger Straße. Der Park wurde ab 1772 nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsparks im Auftrag von Friedrich Karl von Moser vom Dieburger Gartenmeister Nikolaus Andreas Siebert angelegt.

Das Schlößchen erbaute Johann Martin Schuknecht.

Ehemals waren im Garten neben zwei Teichen und Bachläufen, dem romantischen Empfinden entsprechend, eine künstliche gotische Ruine, eine Kapelle (die als Küche diente), ein im russischen Stil erbautes Bauernhäuschen und auf einer Insel ein chinesischer Pavillon vorhanden.

Durch Besitzerwechsel und veränderte sich das Erscheinungsbild des Gartens im Laufe der Zeit erheblich. Der ursprüngliche englische Garten stellte sich um die Jahrhundertwende als Landschaftsgarten des 19. Jahrhunderts mit Merkmalen des bürgerlichen Gartens dar.

Nach dem Krieg entstanden erhebliche Eingriffe durch Randbebauungen, die erst in den letzten Jahren aufgrund eines Sanierungskonzeptes weitgehend gemildert werden konnten.

Von den einst vorhanden Gebäuden existiert noch das Schlößchen, das bürgerschaftlicher Nutzung zugeführt ist, sowie der wieder errichtete Inselpavillon.

Kontakt

Grünflächenamt

Telefon:06151 / 13-2900
Fax:06151 / 13-2932
weitere Information »

Prinz-Emil-Schlösschen

Der Bessunger Treffpunkt für Jung und Alt wird vom Verein Öffnet externen Link in neuem FensterNachbarschaftsheim Darmstadt e.V. betrieben.  

Der Verein bietet Aktivitäten und Veranstaltungen - unter anderem Ferienprogramme,  Puppentheater-Aufführungen für Kinder, Kinofilme und Seniorenangebote. 

 

Freizeitangebote

Im Park gibt es Minigolfanlage, ein Spielplatz und ein abgegenztes Fußballfeld.